Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis SPD und Grüne verweigern Kreis-Etat die Zustimmung
Celler Land Aus dem Landkreis SPD und Grüne verweigern Kreis-Etat die Zustimmung
15:03 13.06.2010
Von Simon Ziegler
Anzeige
Landkreis Celle

Hintergrund ist vor allem die Debatte um die Fusion von Haupt- und Realschulen und die immer geringeren Anmeldezahlen an den Hauptschulen im Kreis Celle. Derzeit beraten die Fachausschüsse des Kreistages die Teile des Haushaltes 2010, die ihren Zuständigkeitsbereich betreffen. Der Ausschuss für Gebäudewirtschaft befasst sich mit den Liegenschaften des Landkreises, darunter fallen auch die weiterführenden Schulen.

Der Landkreis Celle will im kommenden Jahr knapp acht Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau von Schulen stecken, führte Wernfried Helmers von der Liegenschaftsabteilung beim Kreis aus. Wie unsicher die Zukunft von Haupt- und Realschulen ist, zeigt das Beispiel Hambühren. Der größte Posten im Teilhaushalt ist mit zwei Millionen Euro die Sanierung des Hauptgebäudes des Schulzentrums Versonstraße. Ob die Mittel aber tatsächlich eingesetzt werden, ist noch unklar. Erst muss die Politik entscheiden, wie es mit der Schule weitergeht. Der Kreisausschuss hatte im September entschieden, dass der vorgesehene Anbau an das Gebäude I und der Abriss des ehemaligen Gebäudes der Astrid-Lindgren-Schule bis Ende des Jahres zurückgestellt werden. Insgesamt kostet das Vorhaben knapp 7,4 Millionen Euro, die auf die Etats von 2009 bis 2011 verteilt sind.

Anzeige

Im kommenden Jahr wird der HBG-Erweiterungsbau in Celle mit 1,5 Millionen Euro ein weiterer großer Posten sein. Die Sanierung der KAV-II-Sporthalle ist mit 650000 Euro veranschlagt. Die Errichtung einer Schulmensa in Wathlingen schlägt mit einer Million Euro zu Buche. Über die Sanierung oder den Neubau der BBS-Sporthalle in Altenhagen wird im kommenden Jahr entschieden, das rund vier Millionen Euro teure Projekt soll aber erst 2011 realisiert werden. Edmund Riggers (FDP) drängte darauf, dass dortige Vorhaben endlich in die Tat umzusetzen. „Wir schieben das seit Jahren vor uns her.“