Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Serengeti-Park sucht Mitarbeiter aus dem Celler Land
Celler Land Aus dem Landkreis Serengeti-Park sucht Mitarbeiter aus dem Celler Land
19:44 10.01.2018
Mehr als 100 freie Stellen will der Serengeti-Park in Hodenhagen besetzen. Quelle: Julian Stratenschulte
Celle-Landkreis

„Wir fiebern dem Saisonbeginn wie in jedem Jahr entgegen", sagt Fabrizio Sepe, Inhaber und Geschäftsführer des Serengeti-Parks. "Bis es losgehen kann, ist aber noch viel zu tun. Hierfür benötigen wir dringend personelle Unterstützung." Rund 1500 wilde Tiere und mehr als 40 Fahrgeschäfte auf über 200 Hektar wollen versorgt und gepflegt werden.

Gesucht werden Mitarbeiter mit und ohne Berufsausbildung. Im Vordergrund stehen die Bereiche Kasse, Freizeit, Gastronomie, Übernachtungen, Zoologie, Verwaltung und Technik. Die Arbeitszeiten sind flexibel und reichen von Aushilfsbasis bis Vollzeit. Es würden nicht nur saisonale Stellen besetzt, betont Sepe: "Beispielsweise in der Tierpflege, der Verwaltung und der Technik beschäftigen wir durchgehend."

Erstmals beteiligen sich die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter aus dem Landkreis Celle sowie dem Heidekreis an dem Bewerbertag im Serengeti-Park. Potenzielle Bewerber seien von den Arbeitsvermittlern angeschrieben, in Beratungsgesprächen über die Berufe und Tätigkeiten informiert und auf die Bewerbungsgespräche vorbereitet worden, erläutert Marc Seemann, Sprecher der Celler Agentur für Arbeit. "Die Beratungsfachkräfte stehen dann auch vor Ort für alle Fragen rund um die Beschäftigungsverhältnisse zur Verfügung."

Bennet Becker, Teamleiter des gemeinsames Arbeitgeberservices, ergänzt: „Die Arbeitsagentur Celle und die Jobcenter in den Landkreisen Celle und Heidekreis ziehen an einem Strang, damit das Personal gefunden wird, um auch in diesem Jahr wieder allen Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Wir freuen uns auf jeden interessierten, motivierten Bewerber.“ Er empfiehlt, sich einfach anzumelden und am Bewerbertag vorbeizuschauen, um sich über die beruflichen Chancen zu informieren.

Wer sich vorab ein Bild von dem Unternehmen und seinem Angebot für Gäste machen möchte, kann das auf www.serengeti-park.de tun. Als Ansprechpartnerin für alle Bewerber steht Personalreferentin Nicole Ehrenboth unter Telefon (05164) 9799121 oder per E-Mail an n.ehrenboth@serengeti-park.de zur Verfügung.

Von Amelie Thiemann

Nicht nur die Kreisverwaltung investiert in den Straßenausbau im Landkreis Celle, sondern auch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. 5,4 Millionen Euro sollen in diesem Jahr in den Landkreis Celle fließen. Das teilte Matthias Rammelkamp von der Behörde mit Sitz in Verden auf CZ-Nachfrage mit. "Unter Berücksichtigung der voraussichtlich zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel sind für das Jahr 2018 die Streckenabschnitte an der Bundesstraße 191 zwischen Eschede und Bundesstraße 4 sowie an der Bundesstraße 3 zwischen Bleckmar und Groß Hehlen vorgesehen", so Rammelkamp.

Christopher Menge 09.01.2018

"Sehr speziell" nennt Landwirt Cord Penshorn aus Huxahl das Wetter zurzeit. Der anhaltende Regen ist für ihn und seine Berufskollegen ein großes Problem: Die schlammigen Felder können nicht befahren werden, teilweise vergammelt ausgebrachte Saat im aufgeweichten Boden. Und auch die Lagerkapazitäten für Gülle sind ausgereizt.

05.01.2018

Der Umzug einer Wache, eine neue Ausschreibung des Rettungsdienstes und die gesamte Versorgung des Kreisgebiets unter eigener Regie: In diesem Jahr wird es im Bereich des Rettungsdienstes gleich mehrere Änderungen geben. Besonders profitieren sollen davon die Bürger in Hohne, Spechtshorn und Unterlüß, die bisher nicht schnell genug versorgt werden konnten. Außerdem sollen zehn statt bisher neun Rettungswagen für den Notfall bereit stehen.

Christopher Menge 02.01.2018