Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Von April bis September sind die Verkehrszähler aktiv
Celler Land Aus dem Landkreis Von April bis September sind die Verkehrszähler aktiv
14:23 13.06.2010
Anzeige
Landkreis Celle

Es sind Verkehrszähler, die von April bis September an neuralgischen Punkten die Zahl der Autos feststellen. Gezählt wird nicht nur im Celler Raum, bundesweit an den Autobahnen und Bundesstraßen werden die Verkehrsströme erfasst.

Alle fünf Jahre werden die Verkehrszählungen durchgeführt. Die große Erhebung ist Bemessungsgrundlage für den Ausbau der bestehender oder den Bau neuer Verkehrswege, aber auch für neue Ortsumgehungen, um die Verkehrsbelastungen von Anwohnern zu minimieren. Gezählt wird in diesem Jahr von April bis September, in Niedersachsen wird nach Angaben von Kai Müller, der beim Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr für die Verkehrszählung zuständig ist, der Juli ausgelassen.

Anzeige

Die Verdener Behörde, die auch für den Celler Raum zuständig ist, hat mit der Zählung das Ingenieurbüro Vössing in Hannover beauftragt. Das wiederum wirbt über Zeitungsanzeigen Verkehrszähler an. Insgesamt 150 sollen in der gesamten Region, zu der neben Celle auch Rotenburg, Soltau, Oyten und Bad Fallingbostel zählen, die Fahrzeuge zählen. Mindestens drei Stunden müssen sie an der Straße stehen, pro Stunde werden 7 Euro gezahlt, sagt Diplom-Ingenieur Gordon Isaac. Im Landkreis Celle wird nach seinen Angaben an 20 Punkten an allen Bundesstraßen gezählt.

Mindestens sechs Mal wird pro Zählpunkt gezählt, zwei Mal an normalen Arbeitstagen, zwei Mal an Sonntagen und zwei Mal in der Ferienzeit. Meistens stehen die Zähler zwischen 15 und 18 Uhr mit Strichliste oder Zählklacker an der Straße und zählen die Autos, um auch die Spitzenbelastung durch Berufspendler mit zu erfassen. Bei Straßen mit mehr als 7000 Fahrzeugen pro Tag wird acht Mal gezählt, dann kommen nach Isaacs Angaben auch noch zwei Freitage hinzu.

In Auftrag gegeben wird die Verkehrszählung vom Bund, er übernimmt auch die Kosten. Die Zählung an den Autobahnen nehmen Bedienstete der Autobahnmeistereien vor. Aufgrund der verkehrsrechtlichen Anordnung ist der Einsatz von Privatfahrzeugen an den Autobahnen nach Angaben von Müller nicht erlaubt. Die Ergebnisse aller Zählungen werden veröffentlicht.

Das Ingenieurbüro Vössing in Hannover sucht noch Verkehrszähler für den Bereich der Verdener Behörde. Die Personen müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Weitere Informationen gibt es unter Telefon (0511) 85614566

Von Joachim Gries