Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Die Kirche kommt zu den Menschen im Celler Land
Celler Land Aus dem Landkreis

Wegen Kirchenschließung durch Corona: Celler Kirche kommt zu den Menschen

20:00 20.03.2020
Von Andreas Babel
Die Pastorin Antje Seelemeyer an der Gebetswäscheleine in Vorwerk. Quelle: cz
Anzeige
Celle

„In einer Zeit, wo wir keine Gottesdienste mehr feiern können, kommen wir mit unseren Gebeten zu den Menschen auf die Straße“, erläutert Pastorin Antje Seelemeyer die Idee der Gebetswäscheleine. Im Vorbeigehen kann man einen Blick auf einen der schönen Texte werfen und vielleicht auch ein Gebet mitnehmen, das einem besonders gut gefällt.

Durchs Beten miteinander verbunden

Durch das Beten sind wir wieder miteinander verbunden, so der Wunsch der Seelsorgerin der Matthäusgemeinde in Vorwerk. Täglich werden Gebete ergänzt. Wer will, kann auch selbst einen Text dort festmachen.

Anzeige

Neben Alltagshilfe ist Sorge für die Seele wichtig

Neben der Alltagshilfe, die in Vorwerk auch sehr gut funktioniert, ist die Sorge für die Seele auch wichtig. „Und es hat einfach Spaß gemacht, etwas gegen die lähmende Situation mit dem Coronavirus zu tun.“

Musiker steigen der Kirche aufs Dach

Auch wenn die Kirchen geschlossen bleiben und keine Gottesdienste gefeiert werden; gegen Musik von den Kirchtürmen kann niemand etwas einwenden. So werden Martina Sonnenberg-Akkemann und ihr Mann Dietrich Akkemann, die wie viele andere eigentlich in den Urlaub fahren wollten, am Sonntag nach dem 10-Uhr-Läuten vom Turm der Stadtkirche aus mit Posaune und Trompete bekannte Choräle spielen. Die Dasselsbrucher musizieren seit Jahren unter anderem in der Celler Bläsergruppe, Dietrich Akkemann leitet sie sogar.

Martina Sonnenberg-Akkemann und ihr Mann Dietrich Akkemann, die wie viele andere eigentlich in den Urlaub fahren wollten, werden am Sonntag nach dem 10-Uhr- Läuten vom Turm der Celler Stadtkirche aus mit Posaune und Trompete bekannte Choräle spielen. Quelle: Uwe Schmidt-Seffers

Sie haben schon öfter Choräle vom Kirchturm herunter gespielt

Für die Musiker ist der Gang auf den Kirchturm nichts Neues, haben die beiden doch schön öfter mit dem Celler Ensemble dort gespielt.

Musik erklingt auch in Westercelle und in Wienhausen

Auch in Westercelle wird es nach dem sonntäglichen Glockengeläut Bläsermusik vom Kirchturm geben. Und Pastor Ingo Krahn aus Wienhausen hat die Musiker gebeten, die Fenster der Kirche zu öffnen, wenn sie in der Kirche an der Orgel üben, damit man sie auch draußen besser hört.

Internet-Gottesdienst von Celler Freikirche

Die am vergangenen Montag angekündigten Meditationsstunden an den nächsten beiden Sonntagen in der Martin-Luther-Kirche der Concordia-Gemeinde, Hannoversche Straße 51, müssen ausfallen. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Celle überträgt am Sonntag um 10 Uhr den Gottesdienst mit den Pastoren Silas-K. Hunneck und Hartmut Stiegler live im Internet: www.efg-celle.de.

Andreas Babel 19.03.2020
Bannetzer Wasserrad - „Viel Geld in den Sand gesetzt“
19.03.2020
Anzeige