Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Glücksspiel und leuchtende Fledermäuse
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Glücksspiel und leuchtende Fledermäuse
18:30 28.10.2018
Der Laternenumzug war für die Kinder der Höhepunkt. Quelle: Kirsten Glatzer
Bergen

Neben dem Schützenfest ist das Erntefest am letzten Oktoberwochenende ein zweites wichtiges Event in Becklingen. Es darf sich ruhig als Familienfest bezeichnen, denn was das Unterhaltungsprogramm angeht, wird für jeden etwas geboten. Während die Schützen ihre Zielgenauigkeit beim Preis- und Pokalschießen am Kleinkaliber-, Luft- oder Lichtpunktgewehr beweisen, steht für die Kinder im Sportheim eine Hüpfburg bereit, die begeistert bespielt wird.

Für Rummelplatz-Atmosphäre sorgt eine Zuckerwattemaschine. Und die kommt nicht nur bei den Kleinen gut an. Auch der diesjährige Schützenkönig Lars Tewes lässt es sich nicht nehmen, seiner Königin Henrieke Ebel eine Portion der fein gesponnenen Zuckerfäden auszugeben. Am Abend werden die beiden dann mit dem ersten Tanz den Ernteball eröffnen. „Uns ist der Generationswechsel gut gelungen“, erklärt Andreas Kutzinski, der Vorsitzende des Becklinger Schützenvereins, mit Blick auf den jungen Schützenkönig. „Jetzt müssen wir das nur noch im Vorstand hinkriegen“, fügt er hinzu.

Auf dem Schießstand geht es derweil neben Geld- und Sachpreisen auch um den begehrten Königs-Wanderpokal. Um den für ein Jahr sein Eigen nennen zu dürfen, ist allerdings gar keine Zielgenauigkeit gefragt, denn hinter der Zielscheibe befindet sich die sogenannte Glücksscheibe, ein Gitterraster mit willkürlich angeordneten Ziffern von eins bis neun. Wer die Mitte der Scheibe trifft, erhält also nicht zehn Punkte, sondern nur die Anzahl, die auf der Glücksscheibe steht. Im vergangenen Jahr nahm Mario Calafato den Wanderpokal mit nach Hause, dieses Jahr ist es Hermann Weide Junior. Den ersten Platz bei den Schützen belegt Frank Behrens, bei den Jugendlichen am Luftgewehr Nina Harms und beim Lichtpunktschießen Tom Luis Meyerhoff.

Gegen 18 Uhr steht noch ein weiteres Highlight für die Kinder auf dem Programm: der Laternenumzug. Für musikalische Begleitung sorgt wieder der Fanfarenzug Bergen. Die Schwestern Merle und Karla können es kaum erwarten, ihre Fledermaus-Laternen auszuführen. Und am Abend sorgt dann DJ Hot Music bei den Erwachsenen bis nach Mitternacht für gute Stimmung.

Von Kirsten Glatzer