Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Ortsteile Hund attackiert Schnucke
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Hund attackiert Schnucke
17:34 01.07.2011
Die Schnucke wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Anzeige
Sülze

SÜLZE. Der 73-Jährige rannte sofort zur Weide. Der Hund ließ durch seine Rufe von dem ersten Opfer ab, biss noch eine zweite Schnucke und rannte schließlich davon. Der Münsteraner gehört einem Mann aus Sülze, der nur 500 Meter weg wohnt und den Hund nach eigenen Angaben erst seit Donnerstag besitzt. Er ist offenbar vom Grundstück weggerannt.

Anzeige

Helms hat den Fall öffentlich gemacht, weil er zeigen will, wie gefährlich es sein kann, wenn Hunde nicht angeleint sind und frei herum laufen können. "Ich möchte keine Anzeige wenn sich das so regeln lässt. Mir geht es darum zu sagen, dass wenn ein Tier verletzt wird, ist das nicht eine bloße Sachbeschädigung.

Die Tiere sind einem ans Herz gewachsen". Der Hundebesitzer muss den Schaden wie Tierartzkosten allerdings tragen und die Polizei kündigte über einen Sprecher an, dass der Fall beobachtet und bei Wiederholung das Ordnungsamt eingeschaltet werde.

Für die Schnucke endete die Sache auch glimpflich. Der Tierarzt geht laut Helms davon aus, dass sie wieder ganz gesund wird. (th)

Von Tore Harmening