Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Landesvater kommt zum Heidjerfest
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Landesvater kommt zum Heidjerfest
10:48 22.06.2018
Von Michael Ottinger
Auch die Örtzeflößer wollen das Heidjerfest wieder mitgestalten. Auf einem Floß wollen sie Besucher über den Mühlenteich fahren.  Quelle: Tore Harmening
Eversen

Und Jens Stratmann, Leiter des Heidjerfestteams, kündigt an: „Das wird wieder sensationell“.

Als das letzte Mal vor drei Jahren das Heidjerfest gefeiert wurde, ließ auch der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil es sich nicht nehmen, einmal vorbeizuschauen. „Auch für dieses Jahr hat er sein Kommen angekündigt“, sagt Ros-Marie Siemsglüß, eine der Organisatorinnen. „Er hat damals schon gesagt, dass wenn er wieder im Amt ist, er auch wieder zum Heidjerfest kommt“, so Siemsglüß weiter. Wann genau der Landesvater auf dem Fest sein wird, sei noch nicht abschließend geklärt. „Aber er wird wahrscheinlich wieder länger bleiben als geplant. Das machen die Politiker in der Regel immer, wenn sie kommen“, erzählt Siemsglüß mit einem Schmunzeln.

Der Ministerpräsident wird auch allen Grund haben, länger zu bleiben. Denn es wird viel zu sehen geben – mehr, als in den vergangenen Jahren. Denn aufgrund der großen Nachfrage wird die Festmeile in Richtung Sülze verlängert.

Daneben sollen wieder auf drei Bühnen verschiedene Musikgruppen Unterhaltung bieten. „Da sollen dann auch ein bisschen modernere Sachen gespielt werden und nicht nur Blasmusik“, sagt Siemsglüß. Aber natürlich wird es auch wieder für Blasmusikfans ein entsprechendes Programm geben.

Neben musikalischer Abwechslung werden zahlreiche Künstler und Vereine das Straßenfest bereichern. Unter anderem sind die Örtzeflößer dabei, ein Floß zu bauen, damit die Besucher die Möglichkeit haben, eine Runde auf dem Mühlenteich zu drehen. Wer es etwas wilder mag, kann sich aber zum Beispiel auch in einen Wasserlaufball wagen und damit übers Wasser rollen. „Es soll für jeden etwas dabei sein“, so Siemsglüß.

Die Organisatoren setzen auf einen Mix aus Tradition und Moderne. Dazu beitragen sollen auch ein Cheerleader-Team, ein Stelzenläufer und die Bundeswehr, die ebenfalls mit einem Stand auf dem Straßenfest vertreten sein wird.

„Dank der guten Anmeldezahlen und unserer großzügigen Sponsoren werden wir auch in diesem Jahr keinen Eintritt von unseren Besuchern verlangen müssen“, sagt Siemsglüß. Wer sich kurzfristig noch anmelden will, um das Heidjerfest mitzugestalten, erhält weitere Informationen via Mail an info@heidjerfest.de. (mot)

Am ersten Mai-Wochenende hat der Schützenverein Offen bei bestem Schützenwetter sein traditionelles und beliebtes Schützenfest gefeiert. Erstmals wurde dieses in Eigenregie geplant und durchgeführt, worauf alle gespannt waren.

28.05.2018

Eine Woche nach Pfingsten hat der Schützenverein Eversen von 1745 mit einer guten Mischung aus Blas- und Stimmungsmusik sowie abwechslungsreichem Programm wieder zahlreiche Gäste aus Nah und Fern in das Heidedorf gelockt. Zu Gast war auch die die Patenkompanie des Panzerbatallions 414. Es war eins der der größten und stimmungsvollsten Schützenfeste im Landkreis Celle.

28.05.2018

„Frieden, Freiheit, Frühstück ... und Blasmusik.“ Mit diesen Worten fasste Henning Otte das Königsfrühstück anlässlich des Schützenfestes in seinem Heimatort Eversen zusammen. „Altes Brauchtum wir erhalten, viele hundert Jahre schon. Frohe Feste wir gestalten, in der Schützentradition“, heißt es auf dem Liederzettel, der an diesem Tag auf den Tischen ausgelegt ist. Eins ist grundsätzlich klar: In Eversen wird bis Sonntag kräftig gefeiert.

25.05.2018