Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt Mutmaßlicher Drogendealer aus Bergen gefasst
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Mutmaßlicher Drogendealer aus Bergen gefasst
12:37 11.09.2019
Von Carsten Richter
15 Kilogramm Marihuana wurden sichergestellt. Quelle: Sven Hoppe
Bergen

Ein Schlag gegen den Drogenhandel ist der Polizei am Dienstagabend auf der Autobahn 2 bei Braunschweig gelungen. Festgenommen wurde dabei ein 49 Jahre alter Mann aus Bergen. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen, der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Verdacht auch auf Kokainhandel

Wie Oliver Eisenhauer, Sprecher der Staatsanwaltschaft, gegenüber der CZ sagte, wird gegen den Beschuldigten wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt. Bei den Drogen handele es sich um Marihuana; außerdem besteht der Verdacht auf Kokainhandel. Bei der Festnahme am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf einem Parkplatz an der A2 seien 15 Kilogramm Marihuana im Kofferraum des Wagens gefunden worden.

Ermittlungen seit November 2017

"Dabei handelte es sich um 15 Behälter mit eingeschweißtem Marihuana", erläuterte Eisenhauer. Gegen den 49-jährigen Berger wird bereits seit November 2017 ermittelt.

Wohnungen und Shisha-Bar durchsucht

Neben seinem Wagen wurden am Dienstagabend weitere Objekte durchsucht, darunter seine Wohnung und die Geschäftsräume einer Shisha-Bar in Bergen. In der Bar sei zum Zeitpunkt der Durchsuchungen noch Geschäftsbetrieb gewesen, sagte der Sprecher. Für die Razzia sei ein Sondereinsatzkommando der Polizei hinzugezogen worden, so Eisenhauer. In der Wohnung des Beschuldigten seien jedoch keine Drogen gefunden worden, in der Shisha-bar eine kleine Menge. "Dabei handelt es sich um weniger als 10 Gramm", sagte Eisenhauer. Durchsucht wurde seinen Angaben zufolge auch die Wohnung der Lebensgefährtin des Bergers in Soltau – dort wurde noch einmal ein Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Chatverläufe untersucht

Im Zuge der Razzien in den Wohnungen und der Shisha-Bar wurden außerdem Handys und Computer auf Chatverläufe hin untersucht, die genaueren Aufschluss über den Drogenhandel geben sollen. "Wir ermitteln darüber hinaus gegen diverse Abnehmer", sagte Eisenhauer. Entsprechende Durchsuchungen fänden dazu statt.

In großen Teilen des Landes aktiv

Der festgenommene 49-Jährige agiere in großen Teilen Niedersachsens, so der Sprecher, vor allem im Bereich Heide sowie im Süden des Landes. Wie lange der Mann schon in Bergen lebt, konnte Eisenhauer nicht sagen. Wie die Ermittler auf den Mann aus Bergen aufmerksam wurden, wollte Eisenhauer aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

Der Gedanke war: Die Beschäftigten der Lebenshilfe aus dem Nordkreis sollten einen kürzeren Arbeitsweg haben. Seitdem sind 20 Jahre vergangen.

07.09.2019
Bergen Stadt Berühmt dank Lidl-Ausflug - Die Kamele sind wieder in Bergen

Ihr Ausflug zum Lidl-Markt in Bergen hat die Kamele des Circus Europa im November 2018 berühmt gemacht. Jetzt sind sie wieder in der Stadt.

Christopher Menge 06.09.2019
Bergen Stadt Bergen feiert in Orange - So schmeckt es in Holland

Bei "Bergen in Orange" haben sich die Berger auf eine kulinarische Reise begeben. Die Urteile über Frikandel, Stamppott und Co. waren unterschiedlich.

Christopher Menge 04.09.2019