Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Laudate-Chor feiert in voller Kirche
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Laudate-Chor feiert in voller Kirche
21:10 04.09.2018
Besetzt bis auf den letzten Platz: Das 30-jährige Bestehen desLaudate-Chor Sülze wollte sich niemand entgehen lassen. Quelle: Birgit Stephani
Sülze

Die Gründung des Laudate-Chores Sülze hatte seine Ursprünge 1988, als ein Jugendchor aus Hessen mit einem Konzert die Sülzer Jugend motivierte und eine Sülzer Jugendgruppe den Jugendkonkress in Nürnberg besuchte. Inzwischen ist der Chor den Kinderschuhen entwachsen und feierte in der bis auf den letzten Platz besetzten Fabian-Sebastian-Kirche Sülze am Sonntag sein 30-jähriges Bestehen.

Aber zurück zu den Gründungsjahren: Die Anregungen, geistliche Lieder im Rock/Pop-Stil zu singen, führten zur Gründung eines Jugendchores im August 1988 durch die Diakonin Sigrid Lange. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch drei dabei. Der erste Auftritt erfolgte schon im selben Monat.

1990 verzeichnete der Chor einen regen Zustrom von jungen Mitgliedern, sodass er geteilt werden musste. Die Gruppe der Sängerinnen und Sänger ab zwölf Jahren nannte sich von nun an Laudate-Chor, alle Jüngeren fanden sich in den Spatzenchören wieder. Der Laudate-Chor erfreute sich großer positiver Resonanz, was neben den Gottesdiensteinsätzen zu vielen Einladungen zu Familienfesten und Konzerten führte.

In dieser Zeit begann der Chor, sich intensiver mit der Gospelmusik zu beschäftigen, was erneut einen Boom an neuen Sängern auslöste. Lag die Zahl der Mitglieder in den ersten Jahren immer um die 20, stieg sie Mitte der 1990er Jahre auf über 40. Eine Zahl, die heute immer noch aktuell ist. Bis heute war der Chor 497 Mal im Einsatz. Bei 216 Gottesdiensten war er dabei, außerdem bei 85 Konzerten, davon 22 Musicalaufführungen. Das Gesamtrepertoire umfasst 577 Stücke.

Laudate bedeutet „Lobet“. Es ist das Anliegen des Chores, Gott zu loben, von ihm zu singen, das Evangelium weiterzutragen. Dieses zeigte er auch bei seinem Jubiläumskonzert beeindruckend.

Von Birgit Stephani

Bergen Stadt Sportplatz-Kauf geplant - Goldenes Tor nach neun Jahren?

Nach langem Streit könnte es eine Einigung zwischen der Stadt Bergen und dem Besitzer des Sportplatzes Heisterkamp geben. Der Kaufpreis soll bei 750.000 Euro liegen.

Christopher Menge 04.09.2018
Bergen Stadt Flucht durch zehn Länder - "Es ging um Leben und Tod"

Familie Shanibaqi ist durch zehn Länder geflohen. Nun sind sie in Bergen angekommen. Sie fühlen sich wohl, dürfen aber nur bis Januar 2020 bleiben.

03.09.2018

Der Ausschuss für Hoch- und Tiefbau hat in der jüngsten Sitzung die Umsetzung eines neuen Straßenausbaukonzeptes empfohlen. Der Stadtrat entscheidet am Donnerstag, 13. September, endgültig darüber.

Christopher Menge 03.09.2018