Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt Maifeiern bis auf eine Ausnahme friedlich
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Maifeiern bis auf eine Ausnahme friedlich
19:22 01.05.2019
Von Dagny Siebke
Maibaum in Ahnsbeck Quelle: David Borghoff
Bergen

Bis auf eine Ausnahme verliefen die Partys friedlich: Während einer Scheunenfete im Bergener Ortsteil Wardböhmen wurden in der Nacht zum 1. Mai bei der Polizei zwei Körperverletzungsdelikte angezeigt: Im Abstand von wenigen Minuten schlug ein 18-jähriger Mann aus Unterlüß zunächst einem 25-jährigen aus Bergen ins Gesicht. Danach wurde der gleiche Mann noch handgreiflich gegen ein Mitglied der veranstaltenden Landjugend, einem 30-Jährigen aus Bergen, der den Streit schlichten wollte. Die Opfer erlitten jeweils leichte Verletzungen.

Traditionell haben die Celler den Mai begrüßt und ihre geschmückten Maibäume aufgestellt. In Wardböhmen wurde ein 18-Jähriger handgreiflich.

Beim Aufstellen der Maibäume war vor allem in Ahnsbeck, Eicklingen, Unterlüß und Nienhagen gut was los. Am Dienstag schon ab 18 Uhr wurde in Ahnsbeck am Feuerwehrgerätehaus der erste Maibaum im Landkreis Celle aufgestellt. Im Jahr des Eicklinger Schützenfestes präsentierte sich das Jungschützenbataillon mit Spielmannszug ein erstes Mal der Bevölkerung. Unter den Klängen von der "Mai ist gekommen" feierten in Unterlüß Bürger und Gäste. "Die Flamingos" begleiteten musikalisch die Veranstaltung. Hella und Joachim sorgten für gute Stimmung. Am Mittwoch ab 14 Uhr wurde in Nienhagen der letzte Maibaum aufgestellt.

Die AfD stimmt sich im Berger Stadthaus auf die Europawahl ein. Der Protest gegen die Veranstaltung der Rechtspopulisten fällt diesmal verhalten aus.

Oliver Gatz 30.04.2019

Boule ist in – auch in Bergen. Am Sonntag wurde eine zweite Boule-Bahn eröffnet.

Christopher Menge 29.04.2019

Alle zwei Jahre wird auf dem Friedensplatz in Bergen "Hi Mai" gefeiert. Die Mischung aus Musik und Kunsthandwerk macht das Fest aus.

Christopher Menge 28.04.2019