Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt Bisswunden und Armbruch bei Pitbull-Angriff
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Bisswunden und Armbruch bei Pitbull-Angriff
16:20 20.05.2019
Von Jürgen Poestges
Symbolfoto. Quelle: Rolf Rick
Bergen

Ein gebrochener Arm und Bisswunden: Das ist das Ergebnis einer Hundeattacke am Bergener Fuhrhopsweg vom Freitag, wie die Polizei am MOntag auf Nachfrage der Celleschen Zeitung mitteilte. Um 10.45 Uhr war ein 64-jähriger Mann mit seinem angeleinten Hund unterwegs. Er war noch nicht weit gekommen, als plötzlich ein Blue Line Pitbull auf das Paar zu rannte und den Hund angriff.

Über Leine gestolpert

Der Mann stolperte über die Leine, stürzte und brach sich einen Arm. Sein Hund lief nach Hause, wurde aber von dem Pitbull verfolgt. Er griff das Tier erneut an. Die Frau des Verletzten versuchte, die Hunde zu trennen. Sie wurde zweimal gebissen, aber es gelang ihr, jeden Hund in ein Zimmer zu sperren.

Fahrlässige Körperverletzung

Der Besitzer des Pitbulls erklärte, der Hund sei aus dem Garten weggelaufen. Ihm droht eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Wie fühlt es sich an, wenn einen 20 Leute anschreien? Wie fühlt es sich an, wenn einem jemand eine Minute lang anstarrt? Wo man das erleben konnte?

Andreas Babel 20.05.2019

Mehr als 400 Bürger haben sich bei der CZ-Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Bergen informiert. Auch eine Probeabstimmung gab es.

Oliver Gatz 16.05.2019

Paukenschlag vor der Bürgermeisterwahl in Bergen: Die CDU verliert ihre Mehrheit im Stadtrat, da Walter-Christoph Buhr die Fraktion verlässt.

Christopher Menge 15.05.2019