Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt "Schäden werden immer größer"
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt "Schäden werden immer größer"
16:44 07.09.2018
Von Christopher Menge
Während die Fläche an der Danziger Straße, auf der die Berger Twin Towers standen, seit Monaten brach liegt, wurden die Schäden an den Nachbarhäusern noch nicht reguliert. Quelle: Christopher Menge
Bergen

Als es Anfang des Jahres bebte, vibrierte und staubte, war Dirk Rodehorst noch zufrieden mit dem Krisenmanagement der Stadt Bergen. In direkter Nachbarschaft wurden zwei Hochhäuser abgerissen – die sogenannten Twin Towers an der Danziger Straße. Doch acht Monate später schimpft der Anwohner auf die Stadtverwaltung. „Bei der Versammlung hörte sich damals alles gut an, aber das einzige Versprechen, das gehalten wurde, ist, dass die Hochhäuser abgerissen wurden“, sagt Rodehorst sarkastisch. Die Schäden an den Häusern in der Nachbarschaft seien bis heute nicht reguliert worden.

Mehr noch: „Die Schäden werden immer größer“, sagt Rodehorst. In und an seinem Haus präsentiert er gleich eine ganze Reihe von Rissen. Einer zieht sich inzwischen vom Fußboden des Abstellraums bis in den Heizungskeller. „Das war im April noch nicht“, sagt der Anwohner. Damals hatte ein Ingenieur die Schäden begutachtet.

„Schäden haben wir alle hier“, sagt eine andere Anwohnerin. „Die Situation ist unbefriedigend – und der Winter kommt.“ Vor der kalten Jahreszeit sorgt sich auch Rodehorst. „Die Rolllädenkästen haben sich verzogen. Es zieht rein und wir heizen für die Katz“, sagt der Berger. „So bildet sich doch Schimmel. Das ist gesundheitsschädlich.“ Er berichtet, dass er das Zimmer seines Stiefsohns schon habe sanieren müssen, weil sich dort Schimmel gebildet hatte. „Vorher hatten wir damit nie Probleme“, betont Rodehorst, der sich bei einem Rechtsanwalt schon informiert hat, was er und die anderen Betroffenen machen können. „Wir warten jetzt noch eineinhalb Wochen ab und dann werden wir tätig“, sagt Rodehorst. Er fühlt sich von der Stadtverwaltung im Stich gelassen.

Im Rathaus kennt man das Thema. „Die Dokumentation der Schäden liegt der Stadt vor“, sagt Frank Bührmann vom Bauamt. Die CD sei auch an die Baufirma und von da an die Versicherung, die die Schäden regulieren soll, weitergeleitet worden. Derzeit würde das weitere Vorgehen abgestimmt. „Wir bereiten gerade ein Schreiben an die Anwohner vor“, sagt Bührmann.

Zudem will die Verwaltung der Politik am Montag, 10. September, zwei Varianten für ein Gestaltungskonzept für die neue Quartiersmitte an der Danziger Straße präsentieren. Der städtebauliche Rahmenplan sieht für das Grundstück, wo die beiden Hochhäuser abgerissen worden sind, eine grüne Naherholungsfläche vor. Am 5. Mai hatte es dazu auch eine Ideenwerkstatt gegeben.

Der Laudate-Chor Sülze hat sein 30-jährige Bestehen mit einem Konzert in der Fabian-Sebastian-Kirche in Sülze gefeiert.

04.09.2018
Bergen Stadt Sportplatz-Kauf geplant - Goldenes Tor nach neun Jahren?

Nach langem Streit könnte es eine Einigung zwischen der Stadt Bergen und dem Besitzer des Sportplatzes Heisterkamp geben. Der Kaufpreis soll bei 750.000 Euro liegen.

Christopher Menge 04.09.2018
Bergen Stadt Flucht durch zehn Länder - "Es ging um Leben und Tod"

Familie Shanibaqi ist durch zehn Länder geflohen. Nun sind sie in Bergen angekommen. Sie fühlen sich wohl, dürfen aber nur bis Januar 2020 bleiben.

03.09.2018