Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eschede Holger Meyer ist neuer Schweinekönig
Celler Land Eschede Holger Meyer ist neuer Schweinekönig
15:33 13.06.2010
(von links) Sieger Fleischpreise: 2. Platz Gerald Lange, 1. Platz Dirk Meyer, 3. Platz Eckhard Kuhfeldt Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Anzeige
Eschede

Zunächst erhielt der in der diesjährigen Jahreshauptversammlung gewählte neue Vizepräsident Jens Lehmann aus den Händen von Oberst Kuhfeldt und Adjutant Dralle seine neuen Schulterstücke als Vizepräsident.

Den in der Jahreshauptversammlung ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Irmchen Schöneck und Roswitha Peters überreichte der Präsident als Dank für ihre im Vorstand geleistete Arbeit einen Zinnteller und -becher.

Anzeige

In die Kategorie „Spaß“ fällt die Verleihung der Schweineschwänze für besondere Vorkommnisse im zurückliegenden Jahr. „Ausgezeichnet“ wurden mit dem Schwanz am grünen Band Stabsfeldwebel Filipiak von der Patenkompanie, mit dem silbernen Band Werner Dralle und mit dem goldenen Band Rüdiger Klein.

Parallel zum Schweineschießen absolvieren die Soldaten in jedem Jahr ein internes KK- Vergleichsschießen. Die drei Erstplatzierten, Stabsfeldwebel Dirk Filipiak, Major Olaf Garlich und Hauptfeldwebel Tobias Rinne, wurden jeweils mit einer Wandplakette geehrt.

Dann nahte der Höhepunkt des Abends, die Ausrufung der neuen Schweinekönige. Neuer Schweinekönig der Patenkompanie wurde Hauptfeldwebel Holger Meyer. Er wurde dafür mit dem Schweinekönigsorden ausgezeichnet. Schweinekönig bei den Schützen, oder in diesem Fall besser Schweinekönigin wurde in diesem Jahr Gerda Pengel mit einem 4,9-Teilerschuss. Neben dem Schweinekönigsorden wurde Gerda der Wanderpokal überreicht. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Jürgen Horstmann und Andreas Wendt.

Bei den Fleischpreisen, hier werden die beiden besten Teiler addiert, kam Dirk Meyer auf den ersten Platz und erhielt dafür ein Schweinehinterviertel. Gerald Lange und Eckhard Kuhfeldt belegten die Plätze zwei und drei.

Erstmalig wurde beim Wurstessen eine Tombola mit Sachpreisen veranstaltet. Den 1. Preis, ein Fahrrad, errang das schwedische Vereinsmitglied Ingvar Egonsson. Spontan stiftete Ingvar für die nächste Tombola als Preis einen fünftägigen Aufenthalt in einer schwedischen Ferienwohnung.

Von Heinrich Lange

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt