Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eschede Privataudienz bei Erdmännchen im Filmtierpark
Celler Land Eschede Privataudienz bei Erdmännchen im Filmtierpark
14:51 18.11.2019
Die possierlichen Erdmännchen haben es Jens Müller angetan. Mit einem Besuch im Filmtierpark Eschede wurde ihm ein Herzenswunsch erfüllt.  Quelle: Filmtierpark Eschede
Aschenberg

Als die Erdmännchen auf seinem Schoß herumklettern, lässt Jens Müller seinen Gefühlen freien Lauf. Tränen kullern ihm über die Wangen. Es sind Freudentränen. So lange hat der 83-Jährige auf diesen besonderen Moment gewartet. Ein für alle Beteiligten unvergessliches Erlebnis – am meisten aber für Müller selbst.

"Wünschewagen" macht Besuch möglich

Der Faßberger hat Knochenkrebs – und wird nicht mehr lange leben. Mit dem "Wünschewagen" des Arbeiter-Samariter-Bundes Niedersachsen ist er jetzt noch einmal an seinen Sehnsuchtsort gefahren – zu den Erdmännchen im Filmtierpark Eschede. Auf dem Gelände wird derzeit gerade ein Tigergehege erweitert.

Freundin hat Besuch eingefädelt

„Unsere Zeit hier auf Erden ist begrenzt. Es sind oft nur kleine Momente, die uns geschenkt werden und kurzfristig alle Sorgen vergessen lassen", sagt Iris Franzen, eine langjährige Freundin Jens Müllers, die ihm seinen Wunsch ermöglicht hat.

Auf einer Liege wurde Jens Müller zu den Erdmännchen gefahren.  Quelle: ASB-Wünschewagen

Erdmännchen ins Herz geschlossen

Erdmännchen sind sehr soziale Tiere. Sie kuscheln am liebsten eng aneinander, teilen sich Arbeit und Aufzucht, gewähren kranken Mitgliedern der Sippe einen besonderen Schutz in ihrer Mitte. Viele gute Gründe also, die quirligen Tiere zu mögen. Auch Jens Müller hat die Surikaten, wie die possierlichen Räuber auch genannt werden, schon vor Jahrzehnten ganz fest in sein Herz geschlossen. Er hat eine Erdmännchen-Tasse, ein Kuscheltier, kennt sich bestens mit ihren Vorlieben und Lebensgewohnheiten aus. Nur gestreichelt oder gar gefüttert hat der 83-Jährige die tagaktiven Savannenbewohner noch nie.

Jens Müller erträgt tapfer starke Schmerzen

Dabei ist genau das sein allergrößter Herzenswunsch. Und der bekommt jetzt eine immer größere Bedeutung. Müller kann nicht mehr alleine aufstehen oder sitzen, ist sehr schwach, hat oft starke Schmerzen. Iris Franzen kennt den Wunsch ihres Freundes. Und hat aber zugleich gesehen, dass sie ihm diesen nicht mehr erfüllen kann – zu schlecht ist der Gesundheitszustand des Rentners inzwischen. Deswegen hat sie sich an den „Wünschewagen“ des ASB gewandt und um Hilfe gebeten: „Es wäre so schön, wenn vielleicht ein kleiner Ausflug für ihn möglich gemacht werden könnte. Er hat es so verdient, erträgt seine Krankheit seit vielen Jahren mit Engelsgeduld und ohne zu klagen“, hat sie geschrieben.

Mit dem ASB-Wünschewagen wurde Jens Müller zum Filmtierpark transportiert, wo Geschäftsführer Ruben Liedtke (rechts) schon auf den besonderen Besucher wartete.  Quelle: ASB-Wünschewagen

Große Überraschung für den besonderen Besucher

Franzen wurde gehört. Die ehrenamtlichen ASB-Wunscherfüller Maik Döring und Christian Schneider begleiteten den schwerkranken Tumorpatienten, seine Frau Inge und Iris Franzen mit dem Wünschewagen von Faßberg aus nach Eschede. Im Filmtier-Park angekommen, hatte Geschäftsführer Ruben Liedtke gleich eine große Überraschung parat: Er lotste die ganze Truppe nämlich samt Spezialkrankenwagen bis an das Erdmännchen-Gehege.

Erdmännchen füttern und streicheln

Dort angekommen ging es für Jens Müller auf der bequemen, extra-weichen Rolltrage direkt zur „Privat-Audienz“ bei seinen putzigen Lieblingen. Dort durfte er die aufgeweckten Tierchen mit Mehlwürmern füttern, sie sogar streicheln. Rund 20 Minuten konnte der Faßberger bei seinen pelzigen Freunden bleiben. Von Liedtke erfuhr Müller zudem noch jede Menge Wissenswertes rund um die Lebensgewohnheiten der Erdmännchen. "Ich bin dem Wünschewagen-Team und dem Filmtierpark so dankbar für den gemeinsamen und besonderen Tag“, so Iris Franzen.

Besonderes Erlebnis auch für den Filmtierpark

Rund 200 Privat-Audienzen allein mit Tigern bietet der Filmtierpark jährlich an. Der Besuch eines schwerkranken Patienten ragt allerdings heraus – so war es auch für das Team der Einrichtung ein außergewöhnliches Erlebnis.

Von Carsten Richter und Julia-Marie Meisenburg

Das ist der ASB-Wünschewagen

Seit November 2017 erfüllt der Wünschewagen, ein ehrenamtliches Projekt des ASB-Landesverbandes Niedersachsen, die letzten Wünsche von schwerkranken und sterbenden Menschen. Die „Wunschfahrten“ führen sie auf letzte Wunschwege – auch im Rollstuhl oder mit Beatmungsgerät und Magensonde. Mehr als 140 Fahrten hat das Team bisher begleitet. Diese führten unter anderem an den Hamburger Hafen, zu den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg, auf die Arena nach Schalke und an den Timmendorfer Strand.

Gesucht und gefunden: In der Gemeinde Eschede werden Krippenplätze stark nachgefragt. Nun hat die Verwaltung eine Lösung - aber keine dauerhafte.

Carsten Richter 17.11.2019

Bei einem Unfall auf der B 191 in Höhe Aschauteiche bei Eschede wurden zwei Personen leicht verletzt.

Andreas Ziesemer 13.11.2019

Die Entscheidung, ob die Funktion von Rathaus und alter Grundschule in Eschede getauscht wird, ist eine Kostenfrage. Diese werden nun ermittelt.

Carsten Richter 10.11.2019