Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eschede NPD will mit Bengalos durch Eschede marschieren
Celler Land Eschede NPD will mit Bengalos durch Eschede marschieren
12:04 21.11.2019
Von Carsten Richter
Am 21. Dezember ist eine Demonstration durch Eschede geplant.  Quelle: Oliver Mehlis (Archiv)
Anzeige
Eschede

Der NPD-Landesverband Niedersachsen hat für Samstag, 21. Dezember, eine Demonstration durch Eschede angekündigt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, beginnt die Demo um 14.30 Uhr am ehemaligen Hof Nahtz am Finkenberg und führt bis in die Ortsmitte zur Celler Straße. Von dort führt die Route zurück zum Finkenberg. Das Ende der Veranstaltung ist für 20 Uhr vorgesehen. Es sind mehrere Zwischenkundgebungen von jeweils etwa 30 Minuten geplant. Die Versammlung findet unter dem Motto "Eschedes schöne Seite – Heimat und Kultur einen Ort geben" statt. Neben Flaggen und Protestschildern wollen die Neonazis auch mit Rauchtöpfen und bengalischen Fackeln durch Eschede ziehen. Die NPD rechnet mit maximal 50 Teilnehmern.

Auch eine Gegendemonstration wird wieder stattfinden. Der Landkreis hat den Veranstaltern keine weiteren Auflagen erteilt.  Quelle: David Borghoff

Gegendemonstration zum ehemaligen Hof Nahtz

Landkreis-Sprecher Tore Harmening bestätigt, dass die Veranstaltung angemeldet wurde. Ebenso ist an diesem Tag eine Gegendemonstration angezeigt worden. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen die Nazitreffen in Eschede“ werden das Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus und der Deutsche Gewerkschaftsbund ebenfalls eine Versammlung veranstalten. Die Route dieses Aufzugs soll nach Angaben Harmenings auch zum früheren Hof Nahtz führen. Bereits zum Erntefest der NPD Ende September hatten die Demonstranten erstmals die gerichtliche Erlaubnis bekommen, bis zum Gelände am Finkenberg zu marschieren. Der Landesverband hatte den Hof im Juni gekauft.

Anzeige

Celler Forum plant Zwischenkundgebungen

Wie der Internetseite des Celler Forums zu entnehmen ist, treffen sich die Demonstranten um 14 Uhr an der Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch. Von dort werden sie ab 14.30 Uhr bis etwa 150 Meter nördlich des Gebäudes des NPD-Landesverbandes am ehemaligen Hof Nahtz marschieren, wo um 15 Uhr eine Zwischenkundgebung stattfindet. Um 16 Uhr treten die Gegendemonstranten den Rückweg zur Kreuzung Hermannsburger Straße / Zum Finkenberg / Im Dornbusch an, wo um 16.30 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfindet. Zudem ist für 16.30 Uhr am Bahnhof eine Veranstaltung "Lichter für den Frieden" geplant. Das Ende der Versammlung ist für um 17 Uhr vorgesehen.

Carsten Richter 18.11.2019
18.11.2019
Carsten Richter 17.11.2019
Anzeige