Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eschede Glasfaser für Eschede: Akquise endet am Sonntag
Celler Land Eschede Glasfaser für Eschede: Akquise endet am Sonntag
14:15 13.03.2019
Von Carsten Richter
Am Montag will die SVO entscheiden, ob Eschede ans Glasfasernetz angeschlossen wird.  Quelle: Patrick Pleul
Eschede

Es bleiben noch vier Tage. Dann wird sich zeigen, ob die Gemeinde Eschede an das Glasfasernetz angeschlossen wird und schnelles Internet bekommt. Am Sonntag endet die Vorvermarktungsphase des regionalen Anbieters SVO. "Am Montag werden wir die Verträge zählen, danach wird entschieden", sagte Vertriebsleiter Kersten Koschoreck. Im Ortsrat Eschede am Dienstagabend wies er nochmal darauf hin, dass nur während der Akquise der Hausanschluss inklusive sei.

Etwa 140 Haushalte fehlen noch

Wenn bis Sonntag im Kernort eine Quote von 40 Prozent erreicht ist, wird die SVO mit dem Breitbandausbau beginnen. Bis Mittwoch hatten 34 Prozent der Haushalte einen Vertrag abgeschlossen, teilte Koschoreck auf Anfrage mit. "Etwa 140 Haushalte fehlen noch."

Ortsteile sind von Beteiligung im Kernort abhängig

Marlies Petersen (Grüne) wies darauf hin, dass schnelles Internet ein Kriterium sei, dass sich Firmen in der Gemeinde ansiedelten. "Wenn das Internet stockt, ist außerdem kein Homeoffice möglich", sagte Petersen. Koschoreck betonte, die Glasfaserkabel hätten den Vorteil, dass sich die Geschwindigkeit nicht verlangsame, wenn mehrere Nutzer gleichzeitig online seien. Sollten bis Sonntag die 40 Prozent im Kernort nicht erreicht werden, würden auch Scharnhorst, Höfer und Habighorst nicht mit Breitband-Internet versorgt.

Vorvermarktungsphase bereits verlängert

Die Akquise hätte eigentlich am 1. März enden sollen. Um die 40-Prozent-Quote doch noch zu erreichen, hatte die SVO die Phase um gut zwei Wochen verlängert.

Noch bis Freitag hat das SVO-Kundenzentrum an der Uelzener Straße 1 von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Für Beratungen steht zudem die Firma Fernseh-Hartung unter der kostenfreien Nummer 0800-6064900 zur Verfügung. Am Wochenende ist es noch möglich, einen Vertrag unter www.svo-net.de auszufüllen oder bei der SVO-Zentrale an der Sprengerstraße in Celle in den Briefkasten zu werfen.

Eschede Deponie wird erweitert - "Wir wollen langfristig planen"

Erst 8 von 35 Hektar werden bislang für die Einlagerung mineralischer Abfälle genutzt. Auf der Deponie Höfer ist noch viel Platz.

Carsten Richter 11.03.2019

Die traditionsreiche Molkerei Eschede ist nach 95 Jahren Geschichte. Mit einem Mutmacherabend hat sich das Dorf von dem Betrieb verabschiedet.

10.03.2019

Habighorst soll grüner werden: Dafür sorgen insgesamt 50 neu gepflanzte Obstbäume. Das Projekt wird gefördert.

Carsten Richter 01.03.2019