Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg 30-Jähriger muss Führerschein abgeben
Celler Land Faßberg 30-Jähriger muss Führerschein abgeben
16:16 23.08.2019
Von Christopher Menge
Die junge Frau, die bei dem Unfall verletzt wurde, leidet bis heute unter den Folgen. Quelle: Polizei Celle
Faßberg

Nach dem folgenschweren Unfall auf der Unterlüßer Straße (Landesstraße 280) bei Faßberg am 18. Oktober 2018, bei dem eine damals 16 Jahre alte Fahrerin eines Leichtkraftrades schwer verletzt worden ist, hat das Amtsgericht Celle nun einen 30-jährigen Autofahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt. Zudem muss der Mann seinen Führerschein für einen Monat abgeben.

Mit Leichtkraftrad auf L 280 zusammengestoßen

Der Verurteilte war am 18. Oktober mit seinem Auto in Richtung Unterlüß gefahren. Etwa in Höhe der Einmündung zur Kreisstraße 79 bog er dann nach rechts auf einen Waldweg ein. „Ohne auf den rückwärtigen Verkehr der L 280 zu achten, fuhr er sodann mit dem Fahrzeug wieder aus dem Wirtschaftsweg heraus und bewegte sich mit seinem Fahrzeug mittig auf die Fahrbahn in Richtung Unterlüß“, berichtet Oberstaatsanwalt Lars Janßen. Hier sei er mit dem Leichtkraftrad Yamaha MBK zusammengestoßen, mit dem das damals 16-jährige Unfallopfer in Richtung Unterlüß unterwegs war. Durch die Kollision und den anschließenden Sturz erlitt die junge Frau erhebliche Verletzungen. Zudem wurde das Leichtkraftrad beschädigt.

"Fahrer hätte Unfall vermeiden können"

„Nach Auffassung des Gerichts hätte der Angeklagte den Zusammenstoß mit der vorfahrtberechtigten Fahrerin des Leichtkraftrades vermeiden können und müssen“, sagt Janßen. Das Gericht folgte damit im Wesentlichen dem von der Staatsanwaltschaft im Ermittlungsverfahren eingeholten Gutachten eines Sachverständigen für Straßenverkehrsunfälle.

Unfallopfer leidet unter Folgen

Bei der Strafzumessung berücksichtigte das Gericht, dass das 16-jährige Opfer noch heute unter den Folgen des Unfalls leidet. Zudem habe der Autofahrer gegen seine Sorgfaltspflicht in nicht unerheblichem Maße verstoßen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Handwerker, Ritter und Gaukler sorgten am Wochenende für mittelalterliches Flair im Wildpark Müden.

18.08.2019

"Prost Jahrmarkt!" An zwei Tagen steh das Dorfzentrum von Müden wieder im Mittelpunkt des St. Laurentius-Marktes.

Jürgen Poestges 14.08.2019
Faßberg Vor 10 Jahren ersteigert - So läuft es im Birkenhof in Müden

Vor zehn Jahren hat der Verein zur Förderung christlicher Kinder-, Jugend- und Familienpflege den Birkenhof ersteigert. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Christopher Menge 09.08.2019