Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Erstmals Kinotag im Hofcafé in Müden
Celler Land Faßberg Erstmals Kinotag im Hofcafé in Müden
17:23 09.01.2018
Von Christopher Menge
Müden (Örtze)

MÜDEN. „Geplant ist, während der Wintermonate regelmäßig einmal im Monat einen Kinder- sowie einen Erwachsenenfilm am selben Tag aufzuführen“, sagt Organisatorin Karen Mahn. Die Filmauswahl erfolge in enger Absprache mit den anderen Kinos in der Region. „Wir wollen da keine Konkurrenz schaffen“, betont auch Monika Feig vom Mobilen Kino Niedersachsen. Beispielsweise in Hermannsburg, Celle und Winsen hat es schon ähnliche Veranstaltungen gegeben.

Ziel sei es, Filmkunst auf das Land zu bringen. „Das Ortsleben soll bereichert werden“, sagt Feig. Da es sich um eine nicht-gewerbliche Vorführung handelt, dürfen der Titel und die Eintrittspreise in den öffentlichen Medien nicht genannt werden. Einen Pauschalpreis von 220 Euro berechnet das Mobile Kino für die Vorstellung.

Der Kinderfilm beruht auf der Vorlage einer niederländischen Kinderbuchreihe. Alfie verwandelt sich darin in einen Werwolf. In der Abendvorstellung für Erwachsene wird ein deutsch-norwegisches Familiendrama gezeigt, das auf wahren Begebenheiten beruht. Katrine (Juliane Köhler) wurde als Kind eines deutschen Soldaten und einer Norwegerin in der NS-Zeit geboren. Das ist allerdings nicht ihr einziges Geheimnis.

Reservierungen und weitere Details können per E-Mail an kontakt@winkelhof-mueden.de sowie unter Telefon (05053) 94077 erfragt werden. Die Platzwahl ist frei, die Anzahl begrenzt.

Seit 18 Jahren ist es beliebte Tradition: Am zweiten Weihnachtsfeiertag rockt "Just for fun“ im Oxmox im Faßberg. Dominik Grande, Axel Birnbaum, Uwe Herdin, Dirk „Fritze“ Assmann und Peter Richert begeisterten am Dienstagabend etwa 200 Zuhörer und sorgten zum Abschluss des Weihnachtsfestes für super Stimmung. Mit Herz, Dynamik und viel Dampf drückten die Musiker wie gewohnt Altbekanntem und Neuem ihren ganz eigenen Stempel auf. Das Völlegefühl und die Trägheit nach den Feiertagen war daher schnell vergessen.

Christopher Menge 27.12.2017

Wie schon seit vielen Jahren ist auch in diesem Jahr am 3. Adventsonntag, von 11 bis 19 Uhr das „Weihnachtsdorf Müden“ geöffnet.

Audrey-Lynn Struck 13.12.2017

Seit dem Buß- und Bettag läutet die Glocke, auf der ein Hakenkreuz und der Luftwaffenadler abgebildet sind, wieder in der Michaelkirche. Der Kirchenvorstand der evangelischen St.-Laurentius-Gemeinde Faßberg/Müden hat das so entschieden. Man wolle offen mit der Geschichte der zur NS-Zeit erbauten Kirche umgehen und plane als Gegenstück eine Glocke mit einem Zitat des von den Nazis ermordeten Theologen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer. Doch inzwischen gibt es immer mehr Kritik an dieser Entscheidung.

Christopher Menge 08.12.2017