Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Rockiger Weihnachtsausklang im "Oxmox"
Celler Land Faßberg Rockiger Weihnachtsausklang im "Oxmox"
17:56 27.12.2018
Mit "Just for fun" wird im "Oxmox" schon seit 20 Jahren gefeiert. Quelle: Birgit Stephani
Faßberg

Weihnachten liegt hinter uns. Futtern, bis nichts mehr hineinpasst, feiern mit den Verwandten: Nun ist es an der Zeit, sich davon zu erholen oder einfach mal wieder etwas anderes zu erleben. Das dachten sich auch die Besucher im Faßberger "Oxmox" am zweiten Weihnachtsfeiertag.

Cover-Songs im eigenen Stil

Schon seit 20 Jahren wird dort mit "Just for fun" gefeiert. Auch diesmal wieder war es voll im "Oxmox". Die Besucher standen an den Tischen oder hatten es sich in den gemütlichen Sesseln bequem gemacht, um der Musik zu lauschen. Lauschen ist allerdings streng genommen die falsche Bezeichnung. Es wurde eher gerockt oder, wie man es noch vor 30 Jahren nannte, "geschwoft". Mit Dominik Grande, Axel Birnbaum, Uwe Herdin, Dirk Assmann und Peter Richert standen bekannte und gleichsam beliebte Musiker auf der kleinen Bühne und versahen alte und neue Klänge mit ihrem ganz eigenen Stempel. Rock, Blues und Pop sowie Cover-Songs im eigenen Stil begeisterten gleichermaßen und waren der Garant für einen tollen Abend, der mit der besinnlichen Weihnachtsstimmung allerdings so gar nichts zu tun hatte.

"Froh, dass Weihnachten vorbei ist"

"Ehrlich gesagt, ich bin etwas froh, dass Weihnachten vorbei ist", sagt Mike, der mit seinen Kumpels nach eigenem Empfinden schon seit 20 Jahren zu der Party geht. "Weihnachtslieder kann ich nicht mehr hören. Es ist ja eine schöne Zeit, aber irgendwann muss die auch mal vorbei sein. Da ist die Party mit den Jungs auf der Bühne genau richtig."

Locker und ungezwungen

Einfach nur einen schönen Abend verbringen, das wollen auch Anja, Petra und Tanja aus Faßberg. "Um ehrlich zu sein, wir waren noch nie hier", verrät Tanja. "Vorgenommen haben wir es uns schon immer, aber es kam jedes Mal etwas dazwischen." Dabei finden die drei, dass es sich wirklich lohnt. "Das hat so ein bisschen Pub-Atmosphäre, ist locker und ungezwungen", beschreibt Anja die Party für alle, die nach den ganzen Familienfeiern auch mal wieder andere Menschen sehen wollen. "Die Musik ist klasse", findet Petra. "Da ist für jeden etwas dabei. Man kann sich einfach ein Getränk holen und dann genießen."

Musiker und Gäste haben Spaß

Auf der Bühne kündigen die Jungs von "Just for fun" gerade an, dass es jetzt etwas ruhiger wird. Mit sanften, ruhigen Klängen sorgen sie im nächsten Moment dafür, dass jeder der Anwesenden unweigerlich mit dem Fuß mitwippen muss, bevor es dann wieder lauter wird. Der Name der Band ist, das spürt man sofort, nicht nur ein Name, sondern gleichzeitig auch Verpflichtung. "Just for fun" stehen sie auf der Bühne und haben genauso Spaß wie alle Besucher, von denen ein Großteil wahrscheinlich auch im kommenden Jahr wiederkommen wird.

Von Birgit Stephani

Vor 70 Jahren brachten Piloten Weihnachtsgeschenke ins blockierte Westberlin – von Faßberg aus.

23.12.2018

Die Bürgerinitiative Faßberg fordert Gerechtigkeit bei den Straßenausbaubeiträgen. Für ein Bürgerbegehren wurden 1106 Unterschriften gesammelt.

16.12.2018

Die Fachschule der Luftwaffe soll bald in der Lerchenschule in Faßberg untergebracht werden. Die Grundschüler brauchen dann eine neue Heimat.

Christopher Menge 13.12.2018