Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Die einzige Jugendherberge im Landkreis Celle
Celler Land Faßberg Die einzige Jugendherberge im Landkreis Celle
18:36 11.03.2019
Von Christopher Menge
Führen die Jugendherberge in Müden seit 16 Jahren: Angela und Mathias Mann wollen mit leckerem Essen, pädagogischem Programm und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten der Region überzeugen. Quelle: Christopher Menge
Müden

Seit 2003 begrüßen dort Angela und Mathias Mann ihre Gäste – Familien und Alleinerziehende, Sport- und Musikgruppen sowie Schulklassen und -kurse. "Von der Schließung in Celle haben wir überhaupt gar nicht profitiert", sagt Angela Mann. "Das war eher ein Stadthaus, das eine andere Zielgruppe anspricht als wir in Müden." Wer ein kulturelles Programm in einer Stadt erleben wolle, übernachte nicht in einem Ort, der 45 Minuten entfernt ist. Angela und Mathias Mann wollen andere Gäste ansprechen – mit einem Gesamtkonzept, das sich abheben soll.

Essen wird frisch zubereitet

"Wir bekommen sehr viel Lob für unser Essen", erzählt Angela Mann. "Alles wird frisch zubereitet, keine Dose aufgemacht." Die 51-Jährige bestimmt selbst den Speiseplan und koordiniert den Einkauf. "Kartoffeln, Eier und Brot kaufen wir im Dorf", sagt sie. "Ansonsten gilt: Hauptsache, lecker."

Zudem sei das Team der Jugendherberge, das im Stamm aus 14 Mitarbeitern besteht, gerade in der derzeit laufenden Nebensaison sehr flexibel. "Alle bekommen, was sie sich wünschen", verspricht Angela Mann. "Die Theatergruppen brauchen zum Beispiel mehrere Tagungsräume zum Proben."

Jugendherberge hat auch ein Zeltcamp

Für alle Gäste gelte eins: "Sie genießen die Ruhe", sagt die Herbergsleiterin. Bis zu 200 Gäste sind es maximal. Zu den 164 Betten im Haus kommen zwei große Gruppenzelte mit Holzfußboden und feststehenden Betten im Zeltcamp. Ein Indianer-Tipi, eine Feuerstelle und ein Grillplatz versprechen ein besonderes Abenteuer.

"Wenig bekannt sind zudem unsere Familienappartements", sagt Angela Mann. "Die Kanu-Woche für Familien ist dagegen ein Highlight seit 16 Jahren." Etwa zehn Prozent der Gäste seien Familien, etwa 27 Prozent Sport- oder Kirchengruppen und 37 Prozent Schulklassen oder Uni-Kurse. Dementsprechend viel Wert legen die Leiter der Jugendherberge auf das pädagogische Programm, das gebucht werden kann.

Schattenspringer bieten Programme an

Grundschulen bevorzugen die Umweltbildung, etwa zu Wald, Wasser oder Spinnen, bei den älteren Gästen stehe Teambuilding, zum Beispiel bei verschiedenen Klettergeschichten, im Mittelpunkt. "Die Schattenspringer bieten bei uns spezielle Programme an", ergänzt Angela Mann.

Ihr Mann spricht aber auch negative Entwicklungen an. "Es ist in den vergangenen Jahren schwieriger geworden", sagt Mathias Mann. Viele Radfahrer würden beispielsweise zehn Hotels oder Jugendherbergen buchen und dann kurzfristig entscheiden, wo sie tatsächlich übernachten. "Schulklassen buchen zwei Jahre im Voraus und stornieren dann drei Monate vorher – das Loch bekommt man dann nicht mehr zu", sagt Mann. Daher betont der 53-Jährige, dass sich Anfragen immer lohne. "Es ist fast immer möglich, kurzfristige Termine zu bekommen."

Celle soll wieder Jugendherberge bekommen

Irgendwann soll es auch in Celle wieder eine Jugendherberge geben. "Der Standort soll erhalten bleiben", sagt Kai Brandt, Marketingleiter vom Landesverband Hannover des Deutschen Jugendherbergswerk. Derzeit würden Gespräche mit der Stadt vorbereitet werden, um eine neue Jugendherberge in Celle zu bauen.

Hakenkreuz-Glocke, Berliner Luftbrücke, Straßenausbaubeiträge: Viele große Themen hat die kleine Gemeinde Faßberg zu bewältigen.

Christopher Menge 24.02.2019

Die Hauptstraße im Heideort soll in absehbarer Zukunft saniert werden. Für Sonderwünsche muss die Gemeinde selbst zahlen.

Marie Nehrenberg 20.02.2019

Das Luftbrückenmuseum soll kindgerechter werden. Dazu reiste eine Projektgruppe nach Berlin. Dort trafen die Schüler eine bekannte Zeitzeugin.

Oliver Gatz 15.02.2019