Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Kommt der Bundespräsident nach Faßberg?
Celler Land Faßberg Kommt der Bundespräsident nach Faßberg?
18:07 20.03.2019
Von Christopher Menge
Frank-Walter Steinmeier gibt sich gerne volksnah. Quelle: Michael Reichel
Faßberg

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung „Luftbrücke Berlin 70 – Die Rückkehr der Rosinenbomber“ übernommen. Das teilte Faßbergs Bürgermeister Frank Bröhl am Dienstagabend in der Sitzung des Gemeinderates mit. Am Samstag, 15. Juni, wird im Rahmen eines Tages der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Faßberg die Luftbrücke nach Berlin nachgeflogen – 70 Jahre nach dem historischen Ereignis. Bröhl macht sich Hoffnung, dass Steinmeier daher nach Faßberg kommt. „Der Bundespräsident hat einen vollen Terminkalender, aber vielleicht klappt es ja, dass er anwesend ist“, sagte Bröhl. Die Pressestelle des Bundespräsidenten beantwortete eine entsprechende CZ-Anfrage am Mittwoch nicht.

DC-3 aus aller Welt kommen nach Faßberg

„Am 12. Juni werden in Faßberg 37 DC-3 aus aller Welt eintreffen“, sagte Bröhl. Unter anderem komme eine Maschine aus den USA, die eine Woche lang unterwegs sein wird. „Am 15. Juni um 16 Uhr werden die Rosinenbomber dann die Luftbrücke nach Berlin nachfliegen.“ Wie die Internetseite flugrevue.de mit Verweis auf den Veranstalter berichtet, ist geplant, dass die historischen Rosinenbomber das Brandenburger Tor und den historischen Luftbrücken-Flughafen Tempelhof überfliegen.

Gemeinde lädt Crews, Bürger und Zeitzeugen ein

Die Gemeinde Faßberg lädt die Crews der historischen Flugzeuge sowie Zeitzeugen, Veteranen und Bürger am Donnerstag, 13. Juni, zu einem Empfang in einer Halle auf dem Fliegerhorst ein. „Für die Bürger wird es ein Losverfahren geben“, sagte Bröhl. Zudem soll ein Fonds eingerichtet werden, mit dem weiterhin Schulprojekte zur Luftbrücke finanziert werden sollen.

Bernd Althusmann kommt nach Faßberg

Am Freitag, 14. Juni, wird dann der stellvertretende niedersächsische Ministerpräsident Bernd Althusmann in Faßberg erwartet. „Beim Konzert der Big Band der Bundeswehr gibt es zudem vielleicht noch einen Überraschungsgast“, sagte Bröhl.

Luftbrücke Berlin 70: Geschichte zum Anfassen

Wie flugrevue.de weiter berichtet, solle „Luftbrücke Berlin 70“ keine Airshow sein, sondern ein Stück Geschichte zum Anfassen. Die Veranstaltungen werden der Öffentlichkeit die Geschehnisse rund um die Luftbrücke auf drei Flugplätzen nahebringen: in Erbenheim bei Wiesbaden, Faßberg und Schönhagen. Die Vorbereitungen für dieses Ereignis laufen bereits seit Sommer 2016. Über 30 Flugzeuge haben die Initiatoren Peter Braun, Thomas Keller und Jörg Siebert bereits für ihr Vorhaben gewinnen können. Monatelang hatte Peter Braun weltweit korrespondiert, um an die 150 noch flugtauglichen Flugzeuge und ihre Besitzer heranzukommen. Inzwischen liegen feste Zusagen aus Deutschland, Europa, Südafrika, den USA und Russland vor. Die meisten Douglas gehören Privatleuten oder Vereinen, einige sind auch noch voll in Betrieb – sei es als Touristenattraktion wie in Kanada und Kenia oder für Hilfsgütertransporte wie in Kolumbien oder Puerto Rico.

Gemeinde rudert zurück

Mit einer Pressemitteilung hat die Gemeinde Faßberg am Freitag auf die Berichterstattung der CZ zu einem möglichen Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim Tag der Bundeswehr am 15. Juni in Faßberg reagiert. Mutmaßungen darüber seien zum jetzigen Zeitpunkt rein spekulativ, heißt es darin. Der Redebeitrag von Bürgermeister Frank Bröhl sei missverständlich wiedergegeben worden. Auf die CZ-Anfrage bei der Pressestelle des Bundespräsidenten von Mittwochmorgen gab es bisher keine Rückmeldung.

"Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir den Bundespräsidenten in Faßberg begrüßen könnten. Allerdings ist uns bewusst, dass die Übernahme der Schirmherrschaft bei der großen Termindichte keinerlei Zusage für einen Besuch in Faßberg darstellt“, so Bröhl.

Faßberg Schwagenscheidt-Siedlung - Private Flächen stärker betonen

Studenten haben sich intensiv mit der Schwagenscheidt-Siedlung in Faßberg befasst. Die Ergebnisse können Besucher einer Ausstellung begutachten.

19.03.2019
Faßberg Spotter-Day in Faßberg - Ganz nah dran an Rosinenbombern

Der Fliegerhorst Faßberg lädt zum Spotter-Day ein. Dort können Flugzeuge aus nächster Nähe fotografiert werden. Es gibt nur 500 Plätze.

Christopher Menge 18.03.2019
Faßberg "DENKmal an Faßberg" - „Die Tücke liegt im Detail“

In der Ausstellung "DENKmal an Faßberg" zeigen Studenten ihre Ideen für eine modernisierte Zukunft Faßbergs.

15.03.2019