Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Firma vermietet Bürowürfel an Freiberufler
Celler Land Hambühren Firma vermietet Bürowürfel an Freiberufler
13:42 13.06.2010
Das Hambührener Unternehmen Schulz stellt jungen Selbständigen für 99 Euro Miete im Monat Arbeitsräume zur Verfügung. - Quelle: Gert Neumann
Anzeige
Hambühren

HAMBÜHREN. Eine Geschäftsidee aus den USA soll Start-up-Unternehmen in der Region Celle beim Wachsen helfen. „Rent a desk“ heißt es in Amerika, „Das Bürowerk“ nennt sich das Projekt in Hambühren: Die Firma Schulz vermietet Büroräume an junge Selbstständige und Freiberufler - für 99 Euro im Monat.

„Unser Ziel ist es, jungen Menschen den Weg in die Selbständigkeit mit einer schönen, modernen Büroumgebung zu einem fairen Preis zu erleichtern“, sagt Heike Schulz von „Das Bürowerk“. „So verknüpfen wir den sozialen und den wirtschaftlichen Aspekt.“ Derzeit wird der große Bürotrakt renoviert, der dann in Einzelstücken vermietet wird.

Anzeige

Die ersten Mieter sind schon da und deren Resonanz ist gut. „Wenn alle Arbeitsplätze belegt sind, können wir auch noch ausbauen“, sagt Schulz. In den 99 Euro Monatsmiete sind Fax, Briefkasten, Büroanschrift, eigener Parkplatz, Kundenparkplätze, ein Konferenzraum sowie eine Teeküche inklusive. Eine Internetflatrate gibt es für einen Aufpreis von 5 Euro monatlich.

Ein Garten innerhalb des ruhig gelegenen Bürokomplexes bietet die Gelegenheit zum Entspannen in den Pausen oder zum Arbeiten unter freiem Himmel. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Angeboten werden die Arbeitsplätze als Ein- oder Zwei-Personen-Bürowürfel. Auf Wunsch richtet die Firma Schulz die Räume auch als Ateliers, zum Beispiel für Modedesigner, ein. Zu den Würfeln können bei Bedarf auch kleine, mittlere und große Lagerräume zugebucht werden.

Schulz kann sich darüberhinaus auch vorstellen, Handwerkern Räume zur Verfügung zu stellen, denn die Hambührener Firma verfügt über weitere Büroflächen, die diesem speziellen Bedarf entsprächen.

„Oft lohnt sich die teure Einmietung in ein richtiges Büro für junge Selbständige nicht oder lange Mietverträge schrecken ab“, so Schulz. „In diesen Fällen bleibt oft nur das Home-Office: Zu wenig Platz, fehlende Ruhe durch spielende Kinder oder der fehlende Austausch mit anderen Berufstätigen wecken aber oft den Wunsch nach einem Büro außerhalb der eigenen vier Wände.“ Diese Berufstätigen möchte Schulz mit dem „Bürowerk“ ansprechen.

Inspiriert zu der Idee des Bürovermietens hat sie der amerikanische Prototyp „Rent a desk“, dem sie vor allem einen großen Vorteil zuschreibt: „Der Austausch mit den anderen Mietern der Bürogemeinschaft bietet auch Möglichkeiten, voneinander zu profitieren und gemeinsame Synergien gewinnbringend zu nutzen“.

Von Paul Gerlach