Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Hambühren: 13-Jährige vergewaltigt
Celler Land Hambühren Hambühren: 13-Jährige vergewaltigt
16:26 15.07.2011
Von Simon Ziegler
Phantomskizze Quelle: nicht zugewiesen
Anzeige
Hambühren

HAMBÜHREN. Die Polizeiinspektion Celle sucht mit einem Phantombild den Vergewaltiger einer 13-Jährigen. Das Mädchen sei am Donnerstag, 30. Juni, gegen 13.15 Uhr an der Bundesstraße 214 zwischen Hambühren und Ovelgönne vergewaltigt worden, teilte die Polizei gestern in einer Presseerklärung mit.

Anzeige

Das Opfer war den Angaben zufolge auf dem Radweg entlang der Bundesstraße nach Ovelgönne gefahren. Laut Polizei wurde das Mädchen von einem unbekannten Mann angehalten, vom Fahrrad gerissen und in den angrenzenden Wald gedrängt, wo es zu der Vergewaltigung gekommen sei. Anschließend floh der Mann.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Täter wird vom Opfer genau beschrieben: Er ist zwischen 45 und 50 Jahren alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Er hat langes, braunes, fettiges und gewelltes Haar bis auf die Schultern. An einzelnen Stellen sind die Haare grau. Oben ist das Haar sehr dünn, so dass Ansätze einer Glatze erkennbar sind. Der Mann spricht hochdeutsch. Der Gesuchte hat eine schiefe nach rechts geneigte Nase, am Oberkiefer fehlt jeweils der Zahn hinter dem Eckzahn. Der rechte Schneidezahn überlagert den linken leicht. Die Zähne werden als gelb beschrieben. Besonders auffällig ist eine SS-Tätowierung am Hals.

Auch die Bekleidung wird detailliert beschrieben. Der Gesuchte hatte den Angaben des Opfers zufolge am 30. Juni eine Kapuzenjacke in Bundeswehr-Musterung an. Die Kapuze soll innen grün sein, die schwarze Cargohose hat seitliche Taschen. Außerdem trug der Mann einen Flecktarnrucksack. Die Rücken-Auflagefläche soll dunkelgrün sein.

Die Polizei bittet Personen, die den beschriebenen Mann am Donnerstag, 30. Juni, zwischen 13 und 13.30 Uhr auf dem Radweg zwischen Hambühren und Ovelgönne gesehen haben oder Angaben zur Tat machen können, sich unter Telefon (05141) 2772013 oder 2773113 zu melden.