Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Keine Spur nach Vergewaltigung einer 13-Jährigen
Celler Land Hambühren Keine Spur nach Vergewaltigung einer 13-Jährigen
16:09 20.07.2011
Von Simon Ziegler
Anzeige
Hambühren

HAMBÜHREN. Bei der Polizei seien bis gestern etwa 40 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, nachdem Ende der vergangenen Woche ein Phantombild vom mutmaßlichen Täter veröffentlicht worden war. Die Hinweise würden jetzt überprüft und abgearbeitet, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Celle, Witold Franke. Er bestätigte, dass keine konkrete Spur dabei ist.

Die Hinweise seien nicht nur aus dem Celler Raum, sondern aus ganz Deutschland eingegangen, teilte die Polizei weiter mit. Auch überregionale Zeitungen hatten das Phantombild am Wochenende veröffentlicht, das einen Mann im Alter zwischen 45 und 50 Jahren zeigt. Er soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein, lange braune Haare und eine schlanke Figur haben. Besonders auffällig ist eine SS-Tätowierung am Hals. Der Mann spricht hochdeutsch.

Die Polizei hatte die Phantomzeichnung rund zwei Wochen nach der Vergewaltigung veröffentlicht. Den relativ späten Zeitpunkt begründete Polizeisprecherin Narloch mit der sensiblen Befragung des Mädchens, dem komplexen Erstellen der Zeichnung und einem richterlichen Beschluss für die Veröffentlichung in den Medien. Die Zeitspanne zum Verbrechen müsse die Suche nicht zwangsläufig erschweren, so Narloch. Es sei gelungen, ein detailgetreues Phantombild zu erstellen. "Die Chance ist hoch, dass man ihn wiedererkennt." Indes hat die Polizei keine Kenntnis davon, ob der Täter aus dem Raum Celle kommt oder auf Durchreise war.

Derzeit warten die Ermittler noch auf Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchung. Untersucht wird, ob an der Kleidung des Mädchens Spuren wie DNA- oder Fasermaterial gefunden werden.

Das Mädchen war laut Polizei am Donnerstag, 30. Juni, gegen 13.15 Uhr an der Bundesstraße 214 zwischen Hambühren und Ovelgönne vergewaltigt worden. Das Opfer fuhr auf dem Radweg entlang der Bundesstraße nach Ovelgönne. Die 13-Jährige wurde von einem unbekannten Mann angehalten, vom Fahrrad gerissen und in den angrenzenden Wald gedrängt, wo es zu der Vergewaltigung kam. Anschließend floh der Mann. Personen, die Angaben zu dem Gesuchten machen können, werden gebeten, sich unter Telefon (05141) 2772013 oder 2773113 zu melden.