Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Auch die Freiheitsstatue ist unter den Feiernden
Celler Land Hambühren Auch die Freiheitsstatue ist unter den Feiernden
17:58 03.03.2019
Die Turnsparte des TuS Oldau-Ovelgönne sorgte für viel Action - alle hatten ihren Spaß. Quelle: Kirsten Glatzer
Oldau

Bereits zum 14. Mal stieg am Samstag­nachmittag vor Rosenmontag in der Grundschule Oldau die traditionelle Kinder-Faschingsparty der Turnsparte des TuS Oldau-Ovelgönne. Das Einladungsplakat versprach fetzige Musik, viele Turnstationen, Essen und Trinken. Und dank dieser Zutaten wurde die Party dann auch ein Riesenerfolg. In der Aula gab’s Disko-Feeling – auf der Bühne wurde ausgelassen zur Musik getanzt, während sich die Kleinen in der Turnhalle an den tollen Hüpf-, Schaukel- und Balancier-Stationen austoben konnten. Bei so viel Action war eine Stärkung zwischendurch natürlich immens wichtig. Dafür sorgten ein reichhaltiges Kuchenbuffet und köstliche frisch gebackene Waffeln. Auch die Erwachsenen konnten diesen Verlockungen nicht widerstehen – und das sollten sie auch gar nicht, denn der Erlös aus dem Verkauf soll schließlich wieder den Kinderturngruppen zugute kommen.

Kleine Narren feiern ausgelassen

Auch dem Wunsch der Organisatoren nach vielen kleinen Besuchern in Kostümierung waren diese nur allzu gern nachgekommen. Und so bevölkerten neben zahlreichen Wesen aus der Tierwelt wie Hund und Katze, Löwe und Tiger, Schmetterling und Biene auch Piraten, Zauberer, Prinzessinnen, Ballerinas, Feuerwehrmänner, Polizisten sowie Comic-Helden wie Spiderman und Batman die Räume. Sogar die Freiheitsstatue hatte sich unter die Feiernden gemischt. Bei all dem Jubel und Trubel freute sich Gabi Tornow, Leiterin der Eltern-Kind-Turngruppe, über die ausgelassenen kleinen Narren und meinte fast ein wenig erleichtert: „Unsere Faschingsparty ist immer gut besucht, aber in den vergangenen Jahren war es beinahe schon zu viel. So wie heute ist es genau richtig.“

Von Kirsten Glatzer

Hambühren Zimmerbrand in Hambühren - Feuerwehr rettet mehrere Personen

Nach einem Wohnungsbrand am Dienstagabend am Immenweg in Hambühren ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den Bewohner.

Christoph Zimmer 27.02.2019

In Hambühren hatte 2015 nach Unkrautarbeiten mit Gasbrenner ein Haus gebrannt. Schaden: 150.000 Euro. Die Versicherung hat nur einen Teil bezahlt.

Simon Ziegler 19.02.2019

Kalli Struck blickt nach vorne: Die niedergebrannten Hallen des Recyclinghofes in Hambühren sollen schnell wieder aufgebaut werden.

Simon Ziegler 15.02.2019