Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Neue Einblicke an der Aller
Celler Land Hambühren Neue Einblicke an der Aller
14:40 13.06.2010
Ferienpass: Neue Einblicke an der Aller. Kinder an der Schleuse in Oldau. Quelle: Lothar H. Bluhm
Anzeige
Oldau

„MEISSE“ steht in dicken Lettern an der Bordwand. Das ist die Szene, die die Hambührener Ferienkinder nach einer kurzen Radtour vom Rathaus aus antreffen. Fährmeister Joachim Sturm bringt sie auf der alten Seilzugfähre mit ihren Rädern auf die Insel, auf der das Wasserkraftwerk steht.

Es gibt viel Neues zu entdecken, bei der Ferienpassaktion des Hambührener Heimatvereins. „Weil die Aller eine Bundeswasserstraße ist, darf nur ein erfahrener Fährmeister mit Patent die Fähre bedienen“, weist der Vereinsvorsitzende Herbert Schäfer auf die Situation hin. Und das sei Joachim Sturm eben.

Anzeige

Hier sei sie schon mal gewesen, aber mit der Fähre sei sie heute zum ersten Mal gefahren, sagt die zehnjährige Chiara aus Hambühren. „Die Leute müssen ganz viel schuften“, findet sie, nachdem sie in das Wasserkraftwerk geschaut hat. Christian aus Ovelgönne wusste bereits, dass in dem Kraftwerk drei Turbinen sind, die Strom erzeugen. Heute hat er sie aber zum ersten Mal von Nahem gesehen, während Leon von dem im Info-Gebäude gezeigten Film ganz fasziniert ist. Gut findet er auch das Modell des Kaliwerkes aus Ovelgönne, das Hans Hövelmann in mühsamer Kleinarbeit aufgrund historischer Unterlagen gebaut hat.

Von Lothar H. Bluhm