Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Nach Autoaufbruch: Mit Tempo 150 auf der Flucht
Celler Land Hambühren Nach Autoaufbruch: Mit Tempo 150 auf der Flucht
06:28 24.01.2020
Von Andreas Ziesemer
Polizei Celle Quelle: Alex Sorokin
Hambühren

Durch Hinweise eines Anwohners gelang der Polizei heute Nacht gegen 3.30 Uhr die Festnahme von zwei Verdächtigen Autoaufbrechern. Der Hambührener Anwohner bemerkte gegen 3.15 Uhr in der Straße Im Finkenschlag drei verdächtige Personen, die sich an einem Auto zu schaffen machten und alarmierte sofort die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten ergriffen die Täter die Flucht mit ihrem Auto.

Verfolgungsjagd mit Tempo 150

Es entwickelte sich eine regelrechte Verfolgungsjagd, bei der die Täter mit Tempo 150 auf der Bundesstraße 214 Richtung Wietze davon rasten. Bei der Flucht wurden mehrere rote Ampeln überfahren. Der Polizei, die mit sechs Fahrzeugen im Einsatz waren, gelang es, die Täter in der Ortsmitte von Wietze zu stellen. Zwei der Autoaufbrecher wurden festgenommen, einem dritten Täter gelang die Flucht.

Es war eine leidenschaftliche Debatte im Celler Kreistag. Am Ende steht fest: Das Hölty zieht nach Hambühren.

Simon Ziegler 21.01.2020

Jetzt ist es amtlich: Das Hölty zieht von Celle nach Hambühren. Das hat der Kreistag am Dienstag beschlossen.

Simon Ziegler 21.01.2020

Jetzt geht es ganz schnell: Am Dienstag entscheidet der Celler Kreistag, ob das Hölty nach Hambühren zieht.

Simon Ziegler 20.01.2020