Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Mehr als 20 Meerschweinchen ausgesetzt
Celler Land Hambühren Mehr als 20 Meerschweinchen ausgesetzt
18:02 04.03.2019
Von Oliver Gatz
Mehr als 20 Meerschweinchen sind bei Hambühren ausgesetzt worden. Jetzt sind sie in der Obhut der Fellnasenhilfe Celle. Quelle: Maja Renz / Heidemarie Welle
Hambühren

Einem aufmerksamen Spaziergänger ist es zu verdanken, dass mehr als 20 ausgesetzte Meerschweinchen in der Nähe von Gut Rixförde nicht der Tod ereilte. Die Nager sind nun in der Obhut von Tierschützern.

Fellnasenhilfe startet Rettungsaktion

Wie Maja Renz von der Fellnasenhilfe Celle berichtete, hatte am Sonntag ein aufgeregter Anrufer dem Verein aktiver Tierfreunde den Fund gemeldet. Daraufhin informierte die stellvertretende Vorsitzende Heidemarie Welle den Verein Fellnasenhilfe in Winsen, da dieser näher vor Ort war.

Auch Tierbabys gefunden

"Wir sind sofort gestartet, um den Tieren schnellstmöglich helfen zu können", berichtete Renz. Vor Ort tummelten sich mehr als 20 Meerschweinchen, einschließlich ihrer Babys. Sofort begannen die Tierschützer damit, die Tiere einzufangen und zur Erstversorgung einem Mitglied der Fellnasenhilfe zu übergeben. Den Angaben zufolge handelt sich um unkastrierte Böckchen, Babys und einige weibliche Tiere, die auch schon wieder hochtragend sind.

Zeugen und Spenden gesucht

Nun suchen die Tierschützer dringend Zeugen sowie Geld- und Sachspenden zur Versorgung der Meerschweinchen. Zudem will nach Renz' Angaben die Tierschutzorganisation Peta eine Belohnung für Hinweise ausloben.

Viel Action bot die Kinderfaschings-Party des TuS Oldau-Ovelgönne. Der Erlös aus Verkäufen kommt wieder den Kinderturngruppen zugute.

03.03.2019
Hambühren Zimmerbrand in Hambühren - Feuerwehr rettet mehrere Personen

Nach einem Wohnungsbrand am Dienstagabend am Immenweg in Hambühren ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den Bewohner.

Christoph Zimmer 27.02.2019

In Hambühren hatte 2015 nach Unkrautarbeiten mit Gasbrenner ein Haus gebrannt. Schaden: 150.000 Euro. Die Versicherung hat nur einen Teil bezahlt.

Simon Ziegler 19.02.2019