Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Zurück zur Natur in Hambühren: Eltern gestalten Schulhof um
Celler Land Hambühren Zurück zur Natur in Hambühren: Eltern gestalten Schulhof um
14:14 13.06.2010
Frau Denecke (re) vom Förderverein und Frau Dammann packen mit an - das Projekt "Holunderschulen" in der Manfred-Holtz-Grundschule Hambühren nimmt Gestalt an. Quelle: Torsten Volkmer
Anzeige
Hambühren

HAMBÜHREN. Die alte Bitumenfläche wurde bereits entfernt, der Pausenhof erinnert zurzeit an einen riesigen Sandkasten. Das soll sich aber bald ändern: „Zunächst wird gepflastert, dann sind die Eltern gefragt“, so Denecke. Anfang Juni treffen sich die freiwilligen Helfer zur Pflanz- und Bauaktion. Dann entstehen auf dem Schulhof unter anderem ein dreistufiger Sitzkreis, ein Baumstamm-Mikado, ein Felsenberg und jede Menge Grünflächen – alles in Eigenleistung.

Der Förderkreis Schule versucht seit 2006 den Schulhof attraktiver zu gestalten. Im Februar 2008 entstand schließlich die Idee, den Schulhof nach dem Konzept der „Holunderschule“ umzugestalten, das eine Rückführung zur Natur vorsieht.

Anzeige

Den aktuellen Gestaltungsplan des Geländes hatten Eltern, Lehrer und Gemeindevertreter in einem Workshop mit einem Fachplaner der Holunderschule erstellt. „Es handelt sich um unseren Traumschulhof, leider zu einem sehr hohen Preis“, erklärt Denecke. Allein der Rückbau der Bitumenfläche mit anschließender Pflasterung beläuft sich auf 60000 Euro, für die einzelnen Spielbereiche fallen 40000 Euro plus Planungskosten an. Der Schulträger, die Gemeinde Hambühren, trägt die Kosten der Basisarbeiten mit 47000 Euro. „Unser Plan ist, die Spielbereiche so weit umzusetzen, wie unser Geld reicht“, sagt Denecke.

Von Birte March