Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eicklingen Eicklingen bekommt zwei neue Straßen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Eicklingen bekommt zwei neue Straßen
19:06 19.09.2018
Von Carsten Richter
Noch gleicht das künftige Wohngebiet "Osterfeld-Nord" einer riesigen Baustelle. Quelle: Carsten Richter
Anzeige
Eicklingen

Wenn es um die dörfliche Entwicklung geht, herrscht bei den Mitgliedern des Eicklinger Gemeinderates große Einigkeit. Alle Beratungspunkte auf der Tagesordnung wurden einstimmig beschlossen.

Sichtbar voran geht es derzeit im Neubaugebiet "Osterfeld-Nord". Noch prägen Baumaterial, Bagger und jede Menge Sandberge das Bild. Doch bald sollen zwischen Mühlenweg, dem Friedhof und der Sandlinger Straße etwa 50 neue Grundstücke entstehen. Voraussetzung sind unter anderem Kanalarbeiten, die derzeit im Bereich des Friedhofs durchgeführt werden. "Sie sollen bis Dezember abgeschlossen sein", sagt Gemeindebürgermeister Jörn Schepelmann (CDU). Danach werden die Straßen, die später einmal zu den Häusern führen sollen, fertig gepflastert. "Im Frühjahr kann mit dem Häuserbau begonnen werden", stellt Schepelmann in Aussicht. Erste Grundstücke würden bereits verkauft.

Anzeige

Im Rahmen der Erschließung ist der Rat nun dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, die beiden Planstraßen "Am Friedhof" und "Auf dem Felde" zu benennen. Mit dieser Widmung der Straßen werden sie für den öffentlichen Verkehr freigegeben. "Das Baugebiet ist seit 20 Jahren Thema. Jetzt läuft es an und wir schaffen endlich Fakten", sagt Schepelmann.

Schnell einig war sich der Gemeinderat auch bei weiteren Bauvorhaben: Wie schon vom Ausschuss für Dorfentwicklung, Heimat- und Kulturpflege empfohlen, hat der Rat den Bebauungsplan "Nördliches Feld" beschlossen. In der Dreiecksfläche zwischen Mühlenweg, Webersfeld und Nördlichem Feld wird somit ein neues Versorgungszentrum entstehen. Auf den Weg gebracht hat das Gremium auch die Sanierung des Toilettengebäudes auf dem Deauvilleplatz und die Verbesserung der Außenanlagen. Im Falle einer Förderung mit EU-Geldern würde der Eigenanteil der Gemeinde insgesamt 16.400 Euro betragen. Entschieden hat der Rat außerdem, dass die Flutlichtanlage des TuS Eicklingen mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet wird.

Carsten Richter 13.09.2018
Morgens halb zehn in... - Schepelse: Idylle kurz hinter Eicklingen
Jürgen Poestges 23.07.2018
Michael Ottinger 01.07.2018
Anzeige