Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eicklingen Eicklingen schafft noch mehr Platz für Neubürger
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Eicklingen schafft noch mehr Platz für Neubürger
18:56 26.03.2018
Von Christian Link
Wenn man vom Eicklinger Friedhofsparkplatz nach Süden schaut, gibt es derzeit nicht viel zu sehen. Bald soll sich auf der Fläche aber ein neun Hektar großes Wohngebiet befinden. Quelle: Oliver Knoblich
Eicklingen

Laut Gemeindeverwaltung sind die 42 Baugrundstücke im nördlichen Osterfeld bereits "weitgehend vergeben", der Start der Bauarbeiten ist im April geplant. Wegen der großen Nachfrage soll jetzt noch mehr Bauland für Neubürger bereitgestellt werden. Auf dem zwölf Fußballfelder großen Acker zwischen Friedhofsweg und Horstgraben könnten rund 100 zusätzliche Grundstücke entstehen.

Welche Zuschnitte die Baufelder haben werden, lässt der Bebauungsplan offen. Mehrfamilienhäuser sind jedoch ausdrücklich nicht erlaubt. Hausgruppen sollen vermieden werden, stattdessen ist eine offene Bauweise geplant. Die Einzel- und Doppelhäuser dürfen höchstens elf Meter hoch werden und müssen eine Dachneigung von 25 bis 45 Grad haben, damit die Dachlandschaft "ein ruhiges, homogen wirkendes Erscheinungsbild des Ortsrands im Übergang zur freien Landschaft" bildet. Die Verkehrsanbindung für das neue Baugebiet soll im Nordwesten über den Mühlenweg und im Südosten über die Straße Im Rehmen erfolgen.

Abschied vom Ladenzentrum: Auf der Tagesordnung steht auch eine Änderung des Bebauungsplans Nördliches Feld – also das Gelände zwischen Webersfeld, Mühlenweg und Nördliches Feld, wo sich Sparkasse, Volksbank und die Landbäckerei Wittig befinden. Das Planungsrecht sieht hier bisher ein Sondergebiet vor, das nun aber in ein reguläres Gewerbegebiet umgewandelt werden soll. Den vorhandenen Wohnungen wird Bestandsschutz zugesichert. Der Spielplatz soll jedoch aufgegeben werden, um zusätzliche Bauflächen zu ermöglichen.

Der Dorfentwicklungsausschuss trifft sich heute um 19 Uhr in der Vereinsgaststätte des TuS Eicklingen am Bannkamp 3. Bei der öffentlichen Sitzung können sich auch Anwohner zu Wort melden.

Da staunten die Mitarbeiterinnen der DRK-Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Eicklingen nicht schlecht. Nichtsahnend nahmen sie einen Umschlag aus dem Briefkasten, öffneten ihn – und zum Vorschein kamen Geldscheine. Viele Geldscheine. Große Geldscheine – insgesamt 1200 Euro in bar steckten in dem Umschlag. "Die anonyme Geldspende brachte unseren morgendlichen Alltag schon etwas durcheinander", sagt Einrichtungsleiterin Kirsten Lüning freudig.

Carsten Richter 15.03.2018

365 Tage im Jahr– und das schon seit 23 Jahren –, haben die Besitzer Wolfgang und Margrit Wilke ihre Tankstelle in Eicklingen geführt. Das Ehepaar ergriff 1993 die Initiative, kaufte ein Grundstück, fing an selbst die Tankstelle zu bauen und schrieb alle großen Mineralölgesellschaften an. Mit Erfolg, der Betrieb florierte und wurde mehr als nur eine Tankstelle. Das Geschäft ist Bäckerei und Kaffeekränzchen zugleich. Nun haben Wilkes den Betrieb an ihre mittlere Tochter Tina Fröhlich übergeben.

Audrey-Lynn Struck 10.02.2018

2018 sei ein besonderes Jahr für Eicklingen, sagt Bürgermeister Jörn Schepelmann: "Die Gemeinde Eicklingen wird 50 Jahre alt." Am 1. Juli 1968 schlossen sich Groß Eicklingen, Klein Eicklingen und Sandlingen zu einer Einheitsgemeinde zusammen. Das muss gefeiert werden: Für das Sommerwochenende um den 1. Juli ist ein Fest auf dem Dorfplatz in Eicklingen geplant. "Ein besonderes Bonbon und das gesellschaftliche Highlight des Jahres", freut sich Schepelmann.

12.01.2018