Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eicklingen Rat entscheidet über neues Ortszentrum
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Rat entscheidet über neues Ortszentrum
18:38 13.09.2018
Von Carsten Richter
Das Nahversorgungszentrum am Mühlenweg soll eine Frischekur bekommen. Die Gemeinde will das gesamte Areal aufwerten. Quelle: Christian Link
Eicklingen

Wenn es nach der Politik geht, wird sich in Eicklingen demnächst einiges tun. Der Ausschuss für Dorfentwicklung, Heimat- und Kulturpflege hat am Montag einstimmig sein Ja zum Bebauungsplan "Nördliches Feld" gegeben. Bei einer öffentlichen Auslegung waren zuvor verschiedene Anregungen eingegangen, sie führen aber zu keiner Planänderung. Im Kern geht es darum, in der Dreiecksfläche zwischen Mühlenweg, Webersfeld und Nördliches Feld ein Versorgungszentrum mit Arztpraxis und Einzelhandel zu errichten.

Auch der Verwaltungsausschuss hatte dem Plan schon zugestimmt, die endgültige Entscheidung trifft der Gemeinderat am kommenden Montag (19 Uhr, Gasthaus Schumacher). "Es ist unser erklärter Wille, den Platz attraktiver zu gestalten", bekräftigte Bürgermeister Jörn Schepelmann (CDU).

Einstimmig votiert hat der Ausschuss auch für die Sanierung des Toilettengebäudes auf dem Deauvilleplatz. Außerdem soll der benachbarte Parkplatz ausgebaut werden. Die Aufwertung des Areals ist bei der Leaderregion "Aller-Fuhse-Aue" zur Förderung angemeldet. Voraussichtlich Anfang 2019 wird sich entscheiden, ob EU-Gelder nach Eicklingen fließen. Wenn ja, dann würden 80 Prozent der Kosten übernommen. Zuvor muss auch dieses Thema noch den Gemeinderat passieren. Schepelmann rechnet auch hier mit einer deutlichen Zustimmung.

Weitere Themen im Gemeinderat: Das Gremium wird zudem über Straßenbenennungen im neuen Baugebiet "Osterfeld-Nord" und damit über die Freigabe für den öffentlichen Verkehr abstimmen. Beschluss gefasst wird auch über den Antrag des TuS Eicklingen, die Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung umzurüsten, und über die Entlastung des Bürgermeisters für das Haushaltsjahr 2012.

Es läuft alles ein bisschen langsamer ab. Zumindest kann man das Gefühl bekommen, morgens um halb zehn in Schepelse. Marieke Kluth ist mit ihrer fünfjährigen Tochter Stina, die mit ihrem Fahrrad voraus fährt, und Hund Elvis unterwegs. „Ja, es ist schon beschaulich hier“, sagt die 39-jährige Lehrerin. „Wir sind jetzt unterwegs zum Blumen pflücken.“ Man kann sich als Fußgänger auf der Durchgangsstraße ordentlich breit machen – Autos oder Trecker? Fehlanzeige!

Jürgen Poestges 23.07.2018

In einer langen Schlange stehen sie an. Nicht weil es etwas umsonst gibt, sondern weil sie ein Leben retten wollen: Am Samstag sind zahlreiche Menschen nach Eicklingen gekommen, um sich für den schwer kranken Luigi Böse typisieren zu lassen.

Michael Ottinger 01.07.2018

Start frei für Runde zwei: Am Sonntag, 9. September, findet erneut das Radsport-Ereignis "Eschede erfahren" statt.

Carsten Richter 29.06.2018