Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eicklingen So bunt treibt es Eicklingen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen So bunt treibt es Eicklingen
17:43 10.06.2019
Von Carsten Richter
Tausende Zuschauer säumten die Straßen in Eicklingen und den Ortsteilen.  Quelle: David Borghoff
Eicklingen

Els Schumacher hat schon viele Schützenfeste in Eicklingen erlebt. Die 73-Jährige kommt ursprünglich aus den Niederlanden, wohnt im Ort aber schon seit 43 Jahren. "1979 war ich als Zigeunerin verkleidet", erinnert sie sich. Es folgten die Indianerin, die Rennfahrerin und dergleichen mehr. Das Schützenfest 2019 wird sie wohl ebenfalls noch lange in Erinnerung behalten – sie feiert diesmal allerdings nicht als Teil des Zuges, sondern vom Straßenrand aus mit: "Es ist das erste Mal, dass ich zuschaue", erzählt Schumacher.

Mehr als 50 Festwagen

Zusammen mit Tausenden anderen Gästen verfolgt sie gespannt das Geschehen, als sich – mit fünf Minuten Verspätung – am Sonntag um 13.35 Uhr der bunte, fröhliche Tross aus mehr als 50 Festwagen, Kapellen und Fußtruppen vom Festplatz aus auf den Weg durch die Eicklinger Ortsteile macht. Erst am Abend kehren die Gruppen wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Kein Motiv ist undenkbar

Die langen Vorbereitungen haben sich gelohnt: "So viel Aufwand für ein paar Stunden", sagt Schumacher, meint das aber völlig unkritisch. Im Gegenteil, sie ist schier begeistert vom Ideenreichtum der Eicklinger. Da treffen Piraten auf Jäger, Cowboys auf Einhörner, Harry Potter auf Abba, Monopoly-Spieler auf Eisverkäufer und es wird eine Zeitreise von den 1950er bis 1990er Jahren unternommen. Es gibt nichts, was beim Festumzug nicht denkbar wäre.

Besucher begeistert: "Wie in Köln"

Gut, ein Vergleich mit dem Karneval in Rio ist übertrieben. Aber mit närrischen Hochburgen in Deutschland können die Motivwagen locker mithalten. "Das ist hier wie Karneval in Köln", sagt eine Zuschauerin. Sie ist im Rheinland aufgewachsen, muss es also wissen. "Wir fahren jeden Sonntag Fahrrad, heute sind wir mal nach Eicklingen gefahren", erzählt die Cellerin.

Bunter Umzug durch die Dörfer

Radfahrer sind besser dran

Viele nutzen das perfekte Wetter für eine Radtour und verfolgen den Umzug auf diese Weise. Keine schlechte Entscheidung. Denn wer auf das Auto angewiesen ist, gelangt nur über Schleichwege an sein Ziel. Wo der Umzug ist, kommt niemand durch.

Zug dauert 35 Minuten

Alle vier Jahre, so lange es dauert es von Fest zu Fest, ist in der Gemeinde Eicklingen Ausnahmezustand. "Das hier ist schon etwas Besonderes", sagt Klaus Göth. Der Nienhäger ist mit seinen Töchtern Klara und Sophie nach Eicklingen gekommen. Sein Fazit nach 35 Minuten, als der Zug vorüber ist: "Alle Wagen sind schön. Besonders gut haben mir die Einhörner gefallen. Das war schräg und witzig", erzählt Göth. Auch für seine Kinder hat sich der Ausflug bereits jetzt gelohnt – seine Körbe sind voll mit Süßigkeiten, die von den Wagen geworfen wurden.

Ansammlungen am Straßenrand

Rund anderthalb Stunden, nachdem der Umzug am Deauvilleplatz gestartet ist, herrscht in Schepelse und Neu-Schepelse noch sonntägliche Ruhe. In Sandlingen haben sich derweil schon einzelne Gruppen am Straßenrand versammelt. Bis der Zug hier ankommt, vergeht aber noch fast eine Stunde. Der Spielmannszug Bockelskamp sorgt für Unterhaltung, während sich viele Zuschauer mit Bratwurst und einem kühlen Getränk stärken – in froher Erwartung des Umzugs.

Bunte Kostüme

Die Festwagen aber stecken in diesem Moment noch fest. In Groß Eicklingen gibt es den ersten Zwischenstopp. Das nutzen viele dafür, sich die Motivwagen in Ruhe anzusehen. "Wir wollten etwas Aktuelles machen", erzählt Inka Luttermann. Die 14-Jährige und ihre Schwester Tina sind in Kostüme mit den Nationalfarben Großbritanniens geschlüpft. "Brexit ist wie Pubertät: Du willst ausziehen, weil die Alten nerven", steht an ihrem Wagen. Um Missverständnissen vorzubeugen: Das war abgestimmt. "Die Idee stammt von unseren Eltern", erzählen sie.

Es kann losgehen: Das Schützenfest in Eicklingen, das nur alle vier Jahre stattfindet, ist im Gange. Die CZ war bei den Vorbereitungen dabei.

Carsten Richter 07.06.2019

Die Außendörfer profitieren, der Kernort nicht: Groß und Klein Eicklingen werden nicht an das Glasfaserprojekt des Landkreises angeschlossen.

Carsten Richter 05.06.2019

Wird der Zeitplan für den Bau eines Senioren-Wohnparks auf dem ehemaligen Gutshof in Eicklingen eingehalten? Der Investor zerstreut Bedenken.

Carsten Richter 05.05.2019