Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Langlingen Nienhofer Laienspieler führen "Mondfahrt" auf
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Nienhofer Laienspieler führen "Mondfahrt" auf
16:58 27.11.2019
Ein Klassiker der deutschen Jugendliteratur: Die Szene zeigt Peter und Anneliese sowie den Maikäfer im Schlafzimmer.  Quelle: Denise Prier
Nienhof

Zwei Kinderbetten, bezogen mit weißer Bettwäsche. Jeweils am Kopfende leuchten die Schirme der Nachttischlampen, an den Wänden hängen unter anderem Winterbilder. Die langen blauen Gardinen sind leicht geöffnet, so dass der Schein des Vollmondes das Zimmer erhellt. Wir befinden uns im Kinderzimmer von Peter und Anneliese. In dieser wundervollen Vollmondnacht beginnt ihr Abenteuer, auf das die Nienhofer Laienspieler das Publikum mitnehmen wollen.

Mehrere Monate lang wurde geprobt

Die Laienspieler proben bereits mehrere Monate Texte, Szenen und Abläufe des Märchens „Peterchens und Annelieses Mondfahrt“ von Gerdt von Bassewitz. Es gilt heute als ein Klassiker der deutschen Kinder- und Jugendliteratur und handelt von den Abenteuern des Maikäfers Herr Sumsemann, der zusammen mit den Menschenkindern Peter und Anneliese zum Mond fliegt, um von dort sein verloren gegangenes sechstes Beinchen zu holen. Für dieses abenteuerliche Theaterstück bastelten und gestalteten sie die Bühnenbilder und entwarfen entsprechende Kostüme. „Wir haben bereits das Bühnenbild der ersten Szene fertig“, erzählt Regisseurin Sabine Surburg stolz. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“

Käfer Sumsemann in misslicher Lage

„Hörst du das auch Anneliese?“, fragt Peter, der wie seine Schwester eigentlich bereits schlafen soll. „Da ist doch etwas.“ Schlaftrunkend tapst er durch das dunkle Zimmer, knipst das Licht an und schaut, woher und von wem das Geräusch kam. „Schau mal Anneliese, ist das etwa ein Maikäfer? Den habe ich ja noch nie gesehen“, betrachtet Peter seine Entdeckung. Auch Anneliese kommt näher, tollpatschig wie sie aber ist, tritt sie gegen den Nachttisch und erschreckt das Tier. Erschrocken flüchtet Käfer Sumsemann und landet in einer misslichen Lage ...

Alle Beteiligten haben Spaß

Aufmerksam verfolgen die übrigen Laienspieler und Besucher vor der Bühne die erste Szene dieser Probe. Dieses Märchen aufführen zu dürfen, bereitet allen Beteiligten sichtlich Spaß. Hier und da gibt es zwar noch einige Texthänger, die Requisiten und Bühnenbilder sind in Arbeit, und Proben mit den Kostümen fehlen, doch Regisseurin Surburg und ihre Crew sind sich sicher, dass bis zur Premiere am Freitag alles eingespielt und fertig ist.

Von Denise Prier

Premiere des Theaterstücks ist am Freitag, 29. November, um 15 Uhr. Weitere Vorstellungen finden um 18 Uhr und am Samstag, 30. November, jeweils um 15 und 18 Uhr im Gasthaus Duda in Nienhof statt.

Eine neue Ausstellung im Langlinger Allerhaus zeigt Werke der Malerin Elke Skopnik.

13.11.2019

Schneller Ausbau hier, Verzögerung dort: Unterschiedlich zügig geht der Ausbau des Breitbandnetzes in der Gemeinde Langlingen voran.

Carsten Richter 12.11.2019

Beinahe wäre der besondere Fund übersehen worden: In Langlingen wächst in einer ehemaligen Sandgrube der extrem seltene Zwerg-Lein.

Carsten Richter 01.11.2019