Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Langlingen Feuerwehr und DLRG retten verletzten Schwan
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen

Feuerwehr Langlingen und DLRG Celle retten verletzten Schwan auf der Aller

11:33 07.06.2020
Von Christopher Menge
Auf der Aller musste ein verletzter Schwan gerettet werden. Quelle: Marcel Neumann
Anzeige
Langlingen

Mit dem Alarmstichwort „H1 - Tierrettung“ ist die Ortsfeuerwehr Langlingen am Sonntag um 08.10 Uhr an die Aller in der Nähe der Straße „Im Balken“ in Langlingen alarmiert worden. Wie der Pressesprecher Marcel Neumann berichtet, hatten Anwohner bei einem Spaziergang mit ihrem Hund einen verletzten Schwan auf der Aller treiben gesehen und daraufhin den Notruf gewählt. Da der Schwan nicht mit den Mittel der Feuerwehr gerettet werden konnte, entschied sich der Einsatzleiter ein Boot der DLRG Ortsgruppe Celle alarmieren zu lassen.

Zur Unterstützung rief die Feuerwehr die DLRG. Quelle: Marcel Neumann

Die hinzugerufenen Kräfte der DLRG ließen ihr Boot an der Langlinger Schleuse zu Wasser und fuhren von dort aus die Einsatzstelle, welche sich etwa zwei Kilometer flussaufwärts befand, an. Mithilfe einer Decke konnte der geschwächte Schwan anschließend gefangen und an Land verbracht werden. Hier kümmerte sich dann eine Mitarbeiterin des Celler Tierheims um das Tier. Da sich der Vogel in einer Angelschnur verfangen hatte, wurde diese vorsichtig mit einer Nagelschere entfernt. Aufgrund der Verletzungen war eine Aufnahme im Tierheim zu Zwecken der weiteren Behandlung nach Angaben von Neumann unausweichlich.

Anzeige
Schwanen-Einsatz: Auch hier ist die Feuerwehr zur Stelle.

Feuerwehr und DLRG beendeten ihren Einsatz gegen 9.45 Uhr beendet werden.

Im Bild festgehalten - Neuer Fotoschatz für Dorfmuseum
Bernd Kohlmeier 26.05.2020
Carsten Richter 01.05.2020
Carsten Richter 07.03.2020