Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Langlingen Mutmaßlicher Brandstifter gefasst
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Mutmaßlicher Brandstifter gefasst
23:03 24.08.2018
In der Nacht zu Donnerstag gingen vier Holzstapel im Langlinger Wald in Flammen auf. Ein 47-Jähriger wird dafür verantwortlich gemacht. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Langlingen

Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr in der Nacht zu Donnerstag in den Wald in Langlingen ausgerückt. Wie schon mehrmals in der Vergangenheit hatte es wieder in der Verlängerung der Straße "Im Brande" gebrannt – vier Holzstapel, sogenannte Holzpolter, standen in Flammen. Um 0.43 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Wenig später nahm die Polizei einen Verdächtigen fest.

Denn noch während der Löscharbeiten durch die Ortsfeuerwehren Langlingen, Bröckel, Hohnebostel, Nienhof und Offensen erhielten die Polizisten durch Zeugen einen konkreten Täterhinweis auf einen mutmaßlichen Brandstifter. Dieser war zum Zeitpunkt der Brandentdeckung in unmittelbarer Nähe gesichtet worden und hatte sich nach Aussage der Zeugen verdächtig verhalten. Es handelt sich um einen 47-jährigen Mann aus Langlingen. Die Polizei nahm den Mann an seiner Wohnanschrift vorläufig fest und führte eine umfangreiche Spurensuche durch. Der Verdächtige bestritt den Tatvorwurf.

Anzeige

Die Feuerwehrleute bekämpften die einzelnen Brandstellen mit mehreren Rohren und verhinderten so eine Ausbreitung erfolgreich. Zum Ablöschen der Feuer kam auch Netzmittel, ein Zusatz zum Löschwasser, zum Einsatz. Zur Wasserversorgung mussten je eine lange Leitung von der Kreisstraße 50 Richtung Offensen und vom Schießstand Langlingen aufgebaut werden, insgesamt fast zwei Kilometer.

Der alarmierte Rettungsdienst des Deutschen Rotes Kreuzes kam nicht zum Einsatz, es wurde niemand verletzt. (me)

Von Christopher Menge

Langlingen Zeltfeten zum 50-jährigen - Wiedenrode feiert seine Feuerwehr
Christian Link 23.08.2018
Michael Ottinger 09.08.2018