Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Langlingen Sprengmeister entschärft 250-Kilo-Blindgänger
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Sprengmeister entschärft 250-Kilo-Blindgänger
14:47 13.06.2010
Sprengmeister Thomas Gesk zeigt nach der Entschärfung die herausgeschnittenen Zünder der 250-Kilo-Bombe. Quelle: Birte March
Anzeige
Nienhof

Obwohl es für Gesk bereits die 626. Bombenentschärfung war – gezählt werden nur Geschosse über 50 Kilogramm – ließ er auch in Nienhagen keine Routine aufkommen. „Das verleitet nur zu Fehlern“, sagte Gesk. Dazu sollte es in Nienhagen aber nicht kommen. Gegen 19.30 Uhr war die tödliche Ladung unschädlich gemacht und konnte abtransportiert werden. Damit verlief die Räumung ebenso reibungslos wie die Entschärfung in der vergangenen Woche. Auch gestern war das Gebiet ab 16 Uhr in einem Radius von einem Kilometer abgesperrt worden. Ein Hubschrauber, die Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen und die Polizei waren im Einsatz.

Bei beiden Blindgängern handelt sich um amerikanische 250-Kilo-Bomben. Die Sprengkörper verfehlten wohl beim Luftangriff auf die Raffinerie im April 1945 ihr Ziel. „An den Zündern kann man erkennen, dass der Pilot Probleme beim Abwurf gehabt haben muss“, erklärte Gesk nach der zweiten Entschärfung in Nienhagen. Jetzt warte ein undramatisches Ende auf den Blindgänger: „Er wird in Scheiben geschnitten und dann entsorgt.“

Von Birte March