Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen In Flackenhorst brennt die Hütte
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen In Flackenhorst brennt die Hütte
16:30 16.04.2019
Von Carsten Richter
Die Jagdhütte an der Trift in Flackenhorst ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Quelle: Polizei Celle
Flackenhorst

Eine Jagdhütte in Flackenhorst ist am späten Montagabend ein Raub der Flammen geworden. Verletzt wurde dabei niemand. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei noch unklar. "Die Ermittlungen laufen noch", sagte Behördensprecherin Birgit Insinger am Dienstag auf CZ-Anfrage. Die Hütte brannte vollständig nieder. Der Gesamtschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag beziffert.

Beim Eintreffen stand Hütte in Vollbrand

Um 23.26 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren aus Bockelskamp, Offensen und Wienhausen sowie der Einsatzleitwagen aus Langlingen zu dem Brand in die Straße Trift alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte habe die etwa 100 Quadratmeter großen Hütte bereits in Vollbrand gestanden, teilte Marcel Neumann von der Feuerwehr Flotwedel mit. Personen seien nicht in Gefahr gewesen. Nach rund anderthalb Stunden sei das Feuer gelöscht gewesen. Insgesamt waren 45 freiwillige Helfer ausgerückt.

Auch Bäume in Mitleidenschaft gezogen

Die Trift ist von allen Seiten von Bäumen umgeben. Einige Bäume seien durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen worden, heißt es von der Polizei. Ebenfalls sei der Fahrzeuganhänger des Eigentümers der Jagdhütte beschädigt worden.

Eigentümer aus Seelze

Eine Frau, die rund 500 Meter von der Jagdhütte wohnt, war auf das Feuer aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr verständigt. Sie sei durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden. "Daraufhin hat sie eine Rauchsäule und einen Feuerschein gesehen", so Polizeisprecherin Insinger. Der Eigentümer stammt aus Seelze. Für weitere Informationen stand er nicht zur Verfügung.

Anschläge auf Jagdsitze

War es Brandstiftung? Dazu ermitteln die Beamten derzeit noch. Dessen ungeachtet sind Jäger erst in jüngster Zeit vermehrt zu Geschädigten geworden. Zuletzt waren Ende März im Jagdrevier zwischen Altencelle und Nienhagen wiederholt Hochsitze zerstört worden. Auf beiden Seiten der Burger Landstraße waren insgesamt fünf Ansitze beziehungsweise Ansitzwagen zerstört und umgekippt worden. Davor war am 16. März westlich der Kreisstraße 57 ein Hochsitz niedergebrannt. Schon zuvor waren Anschläge auf jagdliche Einrichtungen in umliegenden Revieren verübt worden. Möglicherweise stecken militante Jagdgegner hinter der Zerstörung der Hochsitze.

Im Fall der abgebrannten Jagdhütte in Flackenhorst bittet die Polizei Celle um weitere Zeugenhinweise unter Telefon (05141) 277-215.

Eine Jagdhütte in Flackenhorst wurde am Montagabend ein Raub der Flammen.

Andreas Ziesemer 16.04.2019

Eine gut zwei Kilometer lange Ölspur wurde von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr auf der Bahnhofstraße in Wienhausen beseitigt.

Andreas Ziesemer 15.04.2019

Autofahrer in Wienhausen müssen ihre Geschwindigkeit reduzieren: An zwei Stellen gilt nun Tempo 30 - in einem Fall aber nur temporär.

Carsten Richter 12.04.2019