Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Neues Baugebiet in Wienhausen geplant
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Neues Baugebiet in Wienhausen geplant
16:54 26.01.2018
Von Audrey-Lynn Struck
Wienhausens Bürgermeister Henning Witte setzt sich für den Ausbau der Wirtschaftswege ein. Quelle: Oliver Knoblich
Wienhausen

"Das Baugebiet in Bockelskamp auszuweiten ist schwierig", sagt Wienhausens Bürgermeister Henning Witte. Der Grund sei vor allem der Wald ringsherum. "Einen Wald zu roden, ist immer eine zweifelhafte Sache. Es sind erhebliche Ausgaben zu treffen", so der 56-Jährige. In dem Ort Offen macht das Überschwemmungsgebiet den Erschließungsplänen der Gemeinde einen Strich durch die Rechnung. Nun soll die Änderung des Flächennutzungsplanes, der die Grundlage für den Bebauungsplan ist, eine Lösung bringen. "In Oppershausen wäre ein mögliches Baugebiet", sagt Witte – und auch Wienhausen ist als Standort im Gespräch.

Ein Baugebiet in Wienhausen könnte auch dem Projekt "Altersgerecht Wohnen" direkt in die Arme spielen. "Die Idee einer Senioren-Wohnanlage schwebt schon länger in unseren Köpfen", erzählt der Bürgermeister. Immer häufiger werde die Gemeinde von Rentnern angefragt.

Ein weiterer "zukunftsweisender Punkt" ist die Ortsdurchfahrt in Wienhausen. Obwohl offiziell die Durchfahrt kein Unfallschwerpunkt ist, sei an der unübersichtlichen Stelle das Gefährdungspotential dennoch nicht zu unterschätzen, so Witte. Nachdem der Landkreis nun die Einführung einer Tempo-30-Zone an der Ortsdurchfahrt abgelehnt hat, sucht die Gemeinde bereits nach Alternativen. Ein Kreisel zu bauen käme nicht in Frage, da dafür nicht ausreichend Platz vorhanden ist. "Eine Option wäre es, die Vorfahrtsregelung zu ändern", sagt Witte.

Und auch die Sanierung von innerörtlichen Straßen sowie der Ausbau von Wirtschaftswegen soll in diesem Jahr weiter vorangetrieben werden. Während bei der Sanierung einer Straße im Ortsteil Offensen bereits die Ausschreibung erfolgt ist, wartet die Gemeinde immer noch auf die offizielle Zusage des Landes, Zuschüsse für den Ausbau der Wirtschaftswege zu bekommen. Außerdem wird ein Wanderwegenetz realisiert. "Das Konzept ist schon ausgearbeitet und die Zuschüsse für die Ausschilderung der Wege sind beantragt worden", berichtet der Bürgermeister. (als)

Die Blütenblätter zogen sich am Sonntag wie ein roter Faden durch die Hochzeitsmesse – wie ein Wegweiser verbanden sie die insgesamt sieben Ausstellungsorte, die Hochzeitsfans im idyllischen Ortskern besuchen konnten. Bereits zum zweiten Mal präsentierten in Wienhausen rund 32 Aussteller alles, was zu einer perfekten Hochzeit dazugehört: Angefangen beim Brautkleid über das stilvolle Oldtimer-Hochzeitsauto und den Fotografen bis hin zu Blumenschmuck und geschmackvoller Tischdeko.

21.01.2018

Vom Hochzeitskleid, über die Torte bis hin zur Location: Wenn die Heirat einmal in nahe Zukunft rückt, soll nichts dem Zufall überlassen werden. Bei der Hochzeitsmesse in Wienhausen am kommenden Sonntag können sich Paare Inspiration und Beratung für ihren großen Tag holen.

Audrey-Lynn Struck 17.01.2018

Die Hochwasser-Partnerschaft mit 15 Kommunen entlang der Aller liegt Helfried H. Pohndorf besonders am Herzen. Das Gebiet der direkten und indirekten Aller-Anlieger reicht von Meinersen bis zur Mündung bei Verden. "Es ist ein Kunststück, dass wir es geschafft haben, alle unter einen Hut zu bekommen", sagt Flotwedels Samtgemeindebürgermeister. Auch in diesem Jahr soll weiter an einem integrierten Hochwasserschutzkonzept gearbeitet werden. Dafür erarbeitet die Celler Ingenieurgesellschaft Heidt und Peters die Grunddaten. "Es läuft langsam an", sagt Pohndorf über die Mammutaufgabe, die die Gemeinde noch über 2018 hinaus beschäftigen wird.

12.01.2018