Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wienhausen Schokohasen im Klosterpark
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Schokohasen im Klosterpark
10:10 21.04.2019
Lange Schlange an der Eier-Tausch-Station. Quelle: Kirsten Glatzer
Wienhausen

Samstagmorgen, 10 Uhr: Im Park des Klosters Wienhausen soll „Das große Suchen“, so der Titel der Osteraktion von „dorfspion.de“, beginnen und am Einlass hat sich bereits eine lange Schlange gebildet. Denn: „Wer zu spät kommt, findet keine Eier mehr.“ Um 10.40 Uhr sind schon 720 der 750 Maxxy-Cards verteilt, berichtet Eileen Pollmann vorm Orga-Team. Sie steht am Einlass, gibt die Karten aus und erklärt den Ablauf.

Im Park sind 750 Plastikeier, unzählige Schokoeier und Schokohasen versteckt. Von den süßen Sachen können die fleißigen Sammler so viel mitnehmen, wie sie finden, von den Plastikeiern wird eines pro Person plus „Eintrittskarte“ gegen eine Tüte mit Geschenken – Äpfel, Gutscheine, Spielzeug … es ist für jede Altersgruppe etwas dabei – eingetauscht. Die Aktion wird wie jedes Jahr von etlichen Sponsoren unterstützt. Natürlich kommt es immer wieder vor, dass im Eifer des Gefechts zu viele Plastikeier im Körbchen landen. Die überzähligen werden erneut versteckt, sodass am Ende jeder Besucher den Klosterpark mit einem Ostergeschenk verlässt.

Groß und Klein bei der Eiersuche. Quelle: Kirsten Glatzer

Gäste aus Lachendorf

Die Eheleute Rasch sind mit Tochter, Enkeltöchtern und Hund extra aus Lachendorf nach Wienhausen gefahren, weil ihnen die Aktion so gut gefällt. Dieses Jahr bei dem Traumwetter natürlich umso mehr, denn: „Letztes Jahr hat’s ja wie aus Kübeln geschüttet.“ Und während Hündin Paulas Suche nach einem Ei im Maulwurfshaufen im wahrsten Sinne im Sande verläuft, sind die Enkeltöchter Ida und Lotta erfolgreicher. Ebenso Viktoria, die sich unter den wachsamen Augen ihrer Eltern, die am Rand der großen Wiese auf sie warten, allein auf die Suche gemacht hat. Oder die Zwillinge Lucy und Leia mit ihrem Freund Louis. Sie zeigen strahlend ihre eingetauschten Geschenke.

Maren Skropski und Töchterchen Marie. Quelle: Kirsten Glatzer

Kinder freuen sich über coole Aktion

Tobias und Claudia Hopp sind mit Töchterchen Paulina zum ersten Mal dabei und freuen sich über die „coole Aktion“. Sie sind im Bereich für die ganz Kleinen auf Eiersuche. So auch Maren Skropski mit Tochter Marie. Die Kleine hält ihr gefundenes Ei ganz fest in der Hand. An die „Pleite“ vom letzten Jahr hat sie zum Glück keine Erinnerung mehr. „Da waren wir zu spät dran, da war um 11 Uhr schon alles weg“, berichtet Maren Skropski.

Man muss früh dran sein

Alexandra und Henning Socher-Borghardt haben die Suche mit Söhnchen Raphael schon erfolgreich beendet und genießen nun eine kleine Picknickpause mit Äpfeln und Schokolade vor der Kulisse des Klosters. „Wir waren früh genug da, sonst hat meine keine Chance mehr auf Schokolade“, erzählt Mama Alexandra lachend und beißt herzhaft in den Apfel, der in ihrer Ostertüte war.

Journalist Peter Hahne hält am 27. April zwei Vorträge in Oppershausen. Im CZ-Interview verrät er unter anderem, warum er oft an Loriot denken muss.

19.04.2019
Wienhausen Jagdgebäude in Flammen - In Flackenhorst brennt die Hütte

Erst war nur ein lauter Knall zu hören, dann stand eine Jagdhütte in Flammen. Die Feuerwehr war am späten Montagabend in Flackenhorst im Einsatz.

Carsten Richter 16.04.2019

Eine Jagdhütte in Flackenhorst wurde am Montagabend ein Raub der Flammen.

Andreas Ziesemer 16.04.2019