Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wienhausen Mehr als eine Million Fördermittel für Flotwedel
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Mehr als eine Million Fördermittel für Flotwedel
17:24 10.04.2019
Von Carsten Richter
Helfried H. Pohndorf freut sich über den Zuwendungsbescheid, den ihm Monika Scherf überreicht hat.  Quelle: Frank Böse
Wienhausen

Grünes Licht für zwei umfangreiche Straßenbauprojekte in der Samtgemeinde Flotwedel: Der Worthorstweg in Eicklingen und der Osterloher Weg in Oppershausen werden in diesem Jahr saniert. Voraussetzung war in beiden Fällen die Bereitstellung von Fördergeldern. Am Mittwoch war Monika Scherf, die Landesbeauftragte des Amtes für regionale Landesentwicklung, zu Besuch im Flotwedel. Mitgebracht hat sie die Zuwendungsbescheide für beide Ausbauarbeiten.

Brücken sind marode

Das deutlich teurere Projekt ist der Ausbau des Worthorstweges, der schon lange auf der Agenda der Gemeinde Eicklingen steht. Zentral geht es dabei um die Sanierung der Harlake-Brücke und den Neubau der Fuhse-Brücke, die über den Wirtschaftsweg in Richtung Bröckel und Wathlingen führen. „Beide Bauwerke sind marode“, sagt Bürgermeister Jörn Schepelmann. Ihr Ausbau verursache die Hauptkosten, weshalb er nun „megaglücklich“ über die Fördermittel sei. Insgesamt 1,45 Millionen Euro kostet die Sanierung des Worthorstweges, davon werden 913.500 Euro vom Land übernommen.

Übergabe am Eicklinger Worthorstweg, der in diesem Jahr saniert werden soll: Monika Scherf und Jörn Schepelmann.  Quelle: Frank Böse

Anlieger werden informiert

Nicht nur die Brücken, auch der Weg an sich weise Schäden auf, sagt Schepelmann. Alles „in einem Abwasch“ zu sanieren, sei deshalb sinnvoll. Während beim Eigenanteil für den Ausbau des Weges zu 75 Prozent die Anlieger herangezogen würden, übernehme den Anteil für die beiden Brücken komplett die Gemeinde. „Wir haben die Kosten hoch kalkuliert“, erläutert der Bürgermeister. Ziel sei es, die Sanierung des Weges bis zum 30. November abzuschließen. Vor Beginn der Arbeiten werde es noch eine Anliegerversammlung geben, so Schepelmann. Danach werde mit der Ausschreibung begonnen. Die Sanierung des Worthorstweges zählt in diesem Jahr zu den vielen Vorhaben in der Gemeinde.

Kosten höher angesetzt

Schneller voran geht es derweil bei der Erneuerung des Osterloher Weges, der Gemeindeverbindungsstraße von Oppershausen zum Celler Stadtgebiet. Bereits am Donnerstagabend gebe es eine Eigentümerversammlung, kündigt Samtgemeindebürgermeister Helfried H. Pohndorf an. Bis Ende Juni soll das Projekt fertiggestellt sein. Auch hier seien zunächst höhere Kosten angesetzt worden als vermutlich am Ende tatsächlich entstünden, so Pohndorf. Erst einmal hat die Verwaltung knapp 550.000 Euro für die 2,2 Kilometer lange Strecke angesetzt. Gut 346.000 Euro fließen an Zuschüssen. Die Abrechnung der restlichen Kosten erfolgt im Verhältnis 70 (Samtgemeinde) zu 30 (Anlieger).

Weitere Pläne

Nach dem Allerwiesenweg im vergangenen Jahr wird nun also ein weiterer Gemeindeverbindungsweg ausgebaut. Und im kommenden Jahr soll es mit dem Bockelskämper Weg weitergehen. Ein entsprechender Antrag auf einen Ausbau werde schon 2019 vorbereitet, heißt es aus dem Wienhäuser Rathaus.

„Wir bekommen für Straßenausbau in diesem Jahr mehr als eine Million Euro an Fördergeldern in die Samtgemeinde. Darauf sind wir schon ein bisschen stolz“, sagt Pohndorf.

Der kleine Umwelttag des Naturschutzbundes und der Samtgemeinde Flotwedel hielt ein attraktives Angebot für umweltbewusstes Gärtnern bereit.

07.04.2019

Zwei Wochen vor Ostern findet rund um das Kloster Wienhausen wieder einer der schönsten Frühlingsmärkte im Landkreis Celle statt.

Christian Link 02.04.2019

Am Montagnachmittag kam eine 58-Jährige Frau mit ihrem PKW Nissan aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

18.03.2019