Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Ahnsbeck Ausverkaufte Hütte: Über 500 Gäste bei Wiesn'
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Ahnsbeck Ausverkaufte Hütte: Über 500 Gäste bei Wiesn'
16:33 13.10.2019
Quelle: Denise Prier
Ahnsbeck

„Wer ist zum ersten Mal hier? Sagt schon! Aber ist ja auch egal ihr seht so geil aus, und von hier oben habe ich eh den besten Überblick überhaupt!“, ruft Moderator Maik Thalau von der Bühne runter. Und er hat Recht. Hübsche Madl in Dirndl, fesche Buam in Lederhosen, dazu leckere Brezeln, viele Maß Bier und jede Menge Spaß: Am Samstagabend kam auf den 4. Ahnsbecker Wiesn´ richtige Oktoberfeststimmung auf. Der Heidehof in Ahnsbeck wurde zum wiederholten Male Anlaufstelle für mehr als 500 Gäste.

Ausverkaufte Hütte in Ahnsbeck

„Alle Karten sind verkauft, mit dieser Besucheranzahl ist die Hütte mehr als voll“, sagte Organisator Andre Thalau freudestrahlend. „Schon im vergangenen Jahr war die Resonanz gut. In diesem Jahr haben wir mit der Wiesn-Fotobox ein neues Highlight.“ Und nicht nur das erwartete die Gäste.

Quelle: Denise Prier

„Gibt es hier einen Bayern Fan unter euch?“, fragte Thalau das Publikum. Und tatsächlich bekannte sich Torben aus Lachendorf. Belohnt wurde sein Mut mit der Ehre, auf der Bühne das 30 Liter Bierfass anzustechen. „Im letzten Jahr benötigten wir vier Versuche, schaffst du es mit weniger?“, provozierte ihn Thalau. Und das fruchtete. Nach drei Schlägen floss das erste Bier des Abends und damit war das Buffet eröffnet.

Quelle: Denise Prier

Mit Apres-Ski Hits wird Gästen eingeheizt

Die Besucher ließen sich mit Leckereien aus dem bayrischen Schmankerl Buffet verwöhnen. Ob Leberkäse, Weißwürste, Bayrisches Sauerkraut, Obazer oder Laugengebäck, dazu schmeckte original Oktoberfestbier. Die Stimmung war feucht fröhlich, aus dem ganzen Landkreis waren die Besucher angereist und genossen die Unterhaltung. Für diese sorgte von Beginn an die Celler Partyband „Deep Passion“ um Paul Koterwa. Mit Lederhosen, Dirndl und Akkordeon auf der Bühne, rockten sie mit Apres-Ski Hits die Bühne. Ein „Prosit der Gemütlichkeit“ folgte auf das andere und die „500 Miles“ wurden an diesem Abend auch auf tänzerische Weise gewalkt.

Quelle: Denise Prier

„Krass, wie sie hier alle durchdrehen und abfeiern, wenn die Musik losgeht,“ zeigte sich Annika Schramm, die zum ersten Mal dabei ist, verwundert. Und ganz aus der Luft gegriffen war ihre Aussage nicht. Es wurde Bänken weggeräumt um Platz zum Tanzen zu haben, lautstark mitgesungen und der ein oder andere schunkelte mit dem Maß Bier in der Hand mit.

Oktoberfest-Flair dank traditionellen Trachten

„Es ist schön, so viele Menschen hier in Tracht zu sehen. Egal ob Mann oder Frau, jeder hat sich Mühe gegeben, traditionell gekleidet zu sein. Auch das sorgt für ein Stück Oktoberfest-Flair. Die Leute machen es einfach speziell“, sagt der gebürtige Augsburger Josef Fischer. Er wohnt schon viele Jahre in Celle und war selber noch nicht auf den Münchner Wiesn´. „Warum auch? Hier feiern Alt und Jung zusammen, Oktoberfest kann ich auch in Celle haben – so wie heute. Da brauche ich nicht extra nach München fahren“.

Trachten, Brezeln und Bier in rauen Mengen: Ganz so stellt man sich ein Oktoberfest vor. In Ahnsbeck wurde nun bereits zum vierten Mal zu Apres-Ski Hits gefeiert.

Steht Münchner Wiesn' in nichts nach

Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert und am Ende des Abends war dann auch für alle Gäste klar: "Ahnsbecker Wiesn´ – Schee war´s." Obwohl das Fest von der Größer her deutlich kleiner war, so hat es stimmungsmäßig den Münchner Wiesn' in nichts nachgestanden. „Ich werde mir den Termin für das nächste Jahr auf jeden Fall in den Kalender eintragen, ich komme wieder“, wusste Hanna Möller jetzt schon. Und sicherlich ist sie mit diesem Vorsatz nicht die Einzige.

Von Denise Prier

Volle Hütte im Heidehof Ahnsbeck: Am Mittwoch haben hunderte Celler hier eine 90er- und 2000er-Party gefeiert. CZ-Fotograf Oliver Knoblich war dabei.

Christian Link 04.10.2019

Um Kinder für das Schützenwesen zu begeistern, hat sich der Schützenverein Ahnsbeck etwas einfallen lassen: Laser-Gewehre - und das hat Vorteile.

Carsten Richter 27.09.2019

Er engagiert sich als Laiendarsteller in verschiedenen örtlichen Produktionen: Friedrich-Wilhelm Lüßmann ist neuer Schützenkönig in Ahnsbeck.

22.08.2019