Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Beedenbostel Autofahrer hat Schwächeanfall am Steuer
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Beedenbostel Autofahrer hat Schwächeanfall am Steuer
12:08 05.09.2018
Von Christian Link
An dem Daewoo entstand Totalschaden, seine Fahrerin wurde glücklicherweise aber nicht schwer verletzt. Quelle: Polizei Celle
Beedenbostel

Wie die Polizei berichtet, war der 35 Jahre alte Mann aus Habighorst am Dienstag gegen 15.40 Uhr mit seinem Opel auf der Lutterschen Straße in Beedenbostel in Richtung Ortsmitte unterwegs. Außer ihm saßen noch drei weitere Personen im Auto. Plötzlich wurde ihm schwarz vor Augen und er verlor die Orientierung. Dann kam der Opel nach links von seinem Fahrstreifen ab und geriet in den Gegenverkehr.

Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Daewoo, der von einer 40 Jahre alten Frau aus Hankensbüttel gesteuert wurde. Durch den Aufprall landete ihr Auto im Seitengraben und schleuderte gegen einen Straßenbaum. Ein Rettungswagen brachte die 40-Jährige ins Krankenhaus. "Zum Glück stellte sich heraus, dass ihre Verletzungen nicht schwer waren", sagt Polizeisprecherin Birgit Insinger.

Der Opelfahrer und seine drei Mitfahrer blieben unverletzt. An beiden Autos entstand jedoch Totalschaden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einen fünfstelligen Euro-Betrag.

Mehr tun für die Entwicklung des ländlichen Raums: Unter dem Titel „Dorfregion Aschau-Niederung“ ist seit 2016 auch Beedenbostel Teil des niedersächsischen Dorfentwicklungsprogrammes. Nun hat der Rat der Gemeinde künftige Vorhaben beschlossen und wird diese dem Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) in Verden zur Förderung präsentieren.

Carsten Richter 02.07.2018

Der Schauspieler Hans-Heinrich Hardt hat seine Kindheit in Beedenbostel verbracht. Im Interview mit CZ-Mitarbeiterin Karin Dröse spricht er über seine Arbeit.

Karin Dröse 27.02.2018

„Die Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses ist dieses Jahr ganz klar unser Hauptanliegen“, erzählt Beedenbostels Bürgermeister Joachim Kuhls. Die Baugenehmigung sei da, die Ausschreibung bereits erfolgt, nun müsse nur noch gebaut werden. „Wenn alles so klappt wie erhofft, ist das Richtfest im Juni und die Einweihung vielleicht schon vor Weihnachten“, sagt Kuhls.

Audrey-Lynn Struck 25.01.2018