Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eldingen Eldinger Schützen feiern am Schützenheim
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Eldinger Schützen feiern am Schützenheim
14:46 13.06.2010
Anzeige
Eldingen

Die Verantwortlichen der Schützengesellschaft Eldingen von 1862 haben sich bei den Vorbereitungen zum Schützenfest 2010 mächtig ins Zeug gelegt. Denn es steht eine Premiere bevor, die nicht schief gehen soll: Das Schützenfest findet erstmals auf dem Gelände des Vereins direkt neben dem Schützenheim an der Lutter statt. Der Grund: Im Ort gibt es keinen geeigneten Platz, das Gelände im Gewerbegebiet, wo in den vergangenen knapp zehn Jahren gefeiert wurde, steht nicht mehr zur Verfügung.

Vom der Fläche her gibt es am Schützenheim kein Problem. Zelt und Autoscooter, Schieß- und Würstchenbude passen hin, auch die Fahrzeuge der Schausteller finden Parkraum. „Wir haben Platz geschaffen für Rummel und Autos“, sagt Detlef Müller, seit 2009 Vorsitzender der Eldinger Schützengesellschaft.

Anzeige

Die Lage des Vereinsgeländes etwa einen Kilometer außerhalb des Ortskerns bereitet dem Verein gewisses Kopfzerbrechen. Sie fragen sich, ob die Eldinger trotzdem in gewohnter Zahl kommen. Und sie haben sich deswegen eine Menge einfallen lassen: Das geht los mit großen Hinweisschildern in Form überdimensionaler Biergläser, die in Eldingen, Luttern und Hohnhorst auf das Fest hinweisen werden. Geplant ist ein Shuttle-Service, der etwa alle 20 Minuten zwischen Dorf und Festplatz pendeln soll. Haltestellen sind in der Schulstraße, Dorfstraße und an der Sparkasse, gedacht ist an Pferdedroschken oder einen alten Trecker als Zugmaschine. Und es gibt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Landesstraße 282 und sogar eine Vollsperrung vom Sonnabend, 8. Mai, 20 Uhr, bis Sonntag, 9. Mai, 10 Uhr. Der Verkehr wird dann über Hohnhorst umgeleitet. Das Straßenverkehrsamt habe sehr viel Verständnis gezeigt, sagt Müller.

Eine erste Vollsperrung der Straße gibt es bereits am 30. April/1. Mai, ebenfalls zwischen 20 und 10 Uhr, wenn im Zelt neben dem Schützenheim der Tanz in den Mai, quasi als Auftakt der Festtage stattfindet. Dann ist bereits alles für das Schützenfest aufgebaut, denn am 1. Mai geht hier das Kinderschützenfest mit Kinderolympiade über die Bühne. Unter anderem ist noch eine Original-ZDF-Torwand in Arbeit, an der Kinder ihr Geschick zeigen können.

Am. 1., 4., 5., 6., 8. und 9. Mai findet im Schützenheim das Preisschießen statt. Preis im Wert von 2500 Euro warten auf die treffsicheren Schützen, das ist ein Pfund“, sagt Detlev Lemke, dem das Preisschießen für jedermann besonders am Herzen liegt. Auch mit einer „Happy Hour“ und günstigen Preisen zwischen 19 und 21 Uhr die Teilnahme schmackhaft gemacht werden soll.

Das Schützenfest beginnt am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Marienkirche. „Mit Pauken und Trompeten“ sagt Müller, denn Psalm 150 soll im Mittelpunkt des Gottesdienstes mit Pastor Karsten Kümmel stehen, der Eldinger Schützenchor, der Posaunenchor und die Celler Knappen sorgen für die musikalische Umrahmung. Die Kranzniederlegung und der Kommers schließen sich an.

Auch für das Schützenfrühstück am Sonnabend mit rund 500 Gästen sieht Müller keine Platzprobleme. Genügend Parkplätze stehen während des ganzen Schützenfestes an der Landesstraße 282 gegenüber der Einfahrt zum Schützenheim eine Wiese zur Verfügung. Und damit sich an allen Tagen die Besucher wohl fühlen, soll eine Biergartenatmosphäre geschaffen werden, Müller kündigt auch Weißbier vom Fass an.

Er sieht im Schützenfest 2010 ein Schützenfest der kurzen Wege, weil alle Aktivitäten nah beieinander liegen. Umzüge durchs Dorf gibt es natürlich auch in diesem Jahr, schließlich wollen die Majestäten abgeholt werden.

www.schuetzeneldingen.de

Von Joachim Gries