Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lachendorf Celle blüht auf: Blütenpracht statt Krebsverdacht
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Celle blüht auf: Blütenpracht statt Krebsverdacht
14:48 04.04.2018
Von Maren Schulze
Tausch über den Gartenzaun: Christian Brandes (rechts) nimmt von Werner Neumüller ein Insektizid entgegen, dafür erhält er Saatgut. Quelle: Oliver Knoblich/Fotolia
Anzeige
Lachendorf

Lachendorf. Auch Ratsmitglied Peter Piechutzki und der Lachendorfer Gärtnermeister Stefan Meissner sind von der Aktion überzeugt. „Wir alle müssen uns verstärkt für die Artenvielfalt von Insekten und Vögeln einsetzen“, so Christian Brandes. Und während bei der CZ bereits Vorbestellungen für lose Saat für eine Fläche von mehr als 15.000 Quadratmetern eingegangen und 15.000 Blühmischungen für eine Fläche von je einem Quadratmeter bereits vergriffen sind, unterstützen die Lachendorfer Grünen das Vorhaben, dass jeder sich mit dem Thema Artenvielfalt auseinandersetzen sollte, mit einer charmanten Idee: „Jeder, der am Samstag, 7. April, bei uns seine alten Pflanzenschutzmittel, Pestizide, Insektizide und so weiter abgibt, bekommt im Gegenzug 50 Gramm einer bunten Mischung Blumensamen für den Garten“, sagt Christian Brandes. „Die Mischung ist speziell auf die Bedürfnisse von Bienen und anderen Insekten abgestimmt“, ergänzt Stefan Meissner.

Anzeige

„Jeder kennt den Namen Glyphosat und die dazugehörige Diskussion um die wahrscheinlich krebserregende Wirkung, aber viele wissen gar nicht, in welchen Mitteln der Stoff enthalten ist. Nicht nur Roundup, sondern auch manch harmlos klingende Mittel wie Grünbelagentferner enthalten genau diesen hochproblematischen Stoff. Und genau diese Mittel müssen aus den Gärten verschwinden, wenn wir die Artenvielfalt nachhaltig erhalten wollen“, so Brandes. Allerdings weist er auch darauf hin, dass bei der Aktion nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden können, die anschließend selbstverständlich auch ordnungsgemäß entsorgt werden. Die Alternative zum Unkrautvernichter hält nicht nur die Umwelt fit, sondern auch den Gärtner: einfaches Jäten.

Anzeige