Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lachendorf Erschließung des Lachendorfer Gewerbegebiets auf der Zielgeraden
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Erschließung des Lachendorfer Gewerbegebiets auf der Zielgeraden
18:31 21.07.2016
Mit dem Herstellen der Fahrbahn werden die Erschließungsarbeiten im Gewerbegebiet Sallohweg abgeschlossen. Quelle: Alex Sorokin
Lachendorf

Eigentlich sollten die Arbeiten auf der 2,6 Hektar großen Fläche schon im Mai abgeschlossen sein, im September vergangenen Jahren waren die Bäume auf dem Gelände gerodet worden. Mit den Bauarbeiten war im November begonnen worden, hohes Grundwasser im Frühjahr hatte dann aber die Tiefbauarbeiten von Abwasserverband Mathheide und Celle-Uelzen-Netz verzögert.

Die ersten Grundstücke sind verkauft. Im städtebaulichen Entwurf für den Bebauungsplan waren acht vorgesehen, Jörg Tostmann vom Bauamt im Lachendorfer Rathaus geht inzwischen von bis zu elf Grundstücken aus. „Allen, die Bedarf haben, wollen wir gerecht werden“, sagt Tostmann, weshalb es im vorderen Bereich möglich sei, die Grundstücke flexibel zuzuschneiden. 230.000 Euro wird nach seinen Angaben die Erschließung kosten.

Im kommenden Jahr wird auf der Landesstraße 284 eine Linksabbiegerspur für die Fahrzeuge eingerichtet, die aus Richtung Lachendorf das neue Gewerbegebiet ansteuern. Auf dieser Spur hatte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bestanden. Die Baukosten hat die Gemeinde Lachendorf zu tragen, die mit der Behörde auch einen Vertrag über eine Ablösesumme den künftigen erhöhten Mehraufwand bei der Unterhaltung schließen wird. Wenn die Spur gebaut wird, plant die Landesstraßenbaubehörde nach Tostmanns Angaben auf der Celler Straße auch die Erneuerung der Einmündungsbereiche zum Betonwerk und zum Gewerbegebiet Bulloh.

Von Joachim Gries