Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lachendorf 48 Stunden live: 6 Streamer kämpfen bei Twitch
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf

Haus des Streamings bei Twitch: Sechs Streamer liefern sich Battle in Celle

18:45 15.10.2020
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Lars Janzen
Anzeige
Lachendorf

"Haus des Streamings" ist ein Projekt, das der Lachendorfer Lars Janzen auf die Beine gestellt hat. Ab Freitag, 16. Oktober, um 15 Uhr ziehen sechs Streamer für zwei Tage zusammen.

"Es ist ähnlich wie das Format Big Brother. In den Schlafzimmern wollen wir allerdings keine Kameras haben für ein bisschen Privatsphäre", erklärt Janzen. Mehr als 12 Kameras sind pausenlos im Einsatz, das Format wird auf dem Videoportal Twitch im Livestream zu sehen sein.

Anzeige

Seit Mai als Streamer bei Twitch aktiv

Janzen selbst ist einer von den Spielern. Der 30-Jährige ist seit lange Zeit als Rapper aktiv, im Mai diesen Jahres entdeckte er seine Leidenschaft fürs Streaming. "Eigentlich wollte ich dadurch meine Musik promoten", so Janzen, der unter dem Namen „DerEineKoka“ auf Twitch streamt.

Quelle: Lars Janzen

Mittlerweile veröffentlicht er dort nicht nur Musik-Videos. Auf dem Videoportal lernte er auch DrPartyy, LordGatGat, SeriousM59, BigMasterpiece und DonDonath kennen, die aus ganz Deutschland kommen. Alle sind in einem anderen Streamingbereich aktiv, von Gaming- bis hin zu Reactionvideos ist alles dabei. "Untereinander kennen sich die anderen aber nicht. Das wird besonders spannend", freut sich Janzen, der hauptberuflich als Soldat arbeitet.

Dart oder Karaoke: Über 12 Challenges

In über einem Dutzend Challenges treten die Sechs gegeneinander an. Es wird ein „Dartturnier 501 DO“, eine „Karaoke Night“ oder auch ein kleines Quiz geben. Die Zuschauer werden währenddessen ständig eingebunden. Sie können die Leider für die "Karaoke Night" wählen und dürfen nach jedem Spiel auch die Punkte verteilen.

Quelle: Lars Janzen

Der Gesamtsieger bekommt dann am Sonntagnachmittag einen Preis verliehen. Auch wenn der Sieger für Janzen nicht das Entscheidende ist. "Am Ende des Tages zählt dieselbe Leidenschaft. Ziel des Ganzen ist es, die Leute auf eine interaktive Art und Weise zu unterhalten, für 48 Stunden."

Freund überwacht Live-Chat und Kameras

Damit währenddessen auch nichts bei der Übertragung schief geht, wird ein Freund von Janzen das Spiel vom Bildschirm aus überwachen. Von dort wird er auch die Kameras und die ganze Technik steuern, von der ein Teil vom Lachendorfer Unternehmen Inno-Dachtechnik gesponsert wurde.

Der Chat wird auch von Janzens Freund moderiert. Und wenn der mal schlafen möchte? "Dann läuft ein Programm, sodass die Kameras automatisch wechseln", sagt Janzen. An viel Schlaf ist allerdings für keinen der Akteure zu denken. Jeder Spieler schläft pro Tag im Schnitt nur vier Stunden. Irgendjemand ist immer wach, damit sich die Zuschauer nicht langweilen. "Und manche Spiele reißen die Streamer dann auch aus dem Schlaf", verrät der Lachendorfer.

Coronaregeln werden genau beachtet

Und was ist mit den Coronaregeln? "Die werden natürlich eingehalten. Schließlich müssen wir doch vor der Kamera mit gutem Beispiel voran gehen", sagt Janzen. Das schließt Abstand halten mit ein, in den Räumen sollen außerdem Desinfektionsmittel-Spender stehen. "Ich freue mich auf ein geiles Wochenende, dass wir viel Spaß haben und die Leute gut unterhalten."

Wo kann man das sehen?

Neugierig geworden? Hier geht es zum Livestream von "Haus des Streamings".

Christian Link 10.10.2020
Christian Link 08.10.2020
Carsten Richter 02.10.2020