Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Projekt „Leben im Alter“ auf Eis gelegt
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Projekt „Leben im Alter“ auf Eis gelegt
21:11 04.09.2018
Von Carsten Richter
Der Arbeitskreis um Paul Töpfer, Dieter Post, Bianca Ehlers, Christa Harms und Uwe Schulz (von links) hat seine Auflösung bekannt gegeben. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Hohne

Wer im Alter nicht mehr allein zu Hause wohnen kann, soll Unterstützung bekommen – dieser Gedanke steckt hinter dem Projekt "Leben im Alter" in Hohne. Im Januar 2013 wurde ein entsprechender Arbeitskreis gegründet, im Laufe der Zeit wurden erste Ideen entwickelt. Nun aber gibt die Gruppe um Bürgermeisterin Christa Harms bekannt, dass es nicht gelungen sei, das Projekt zu realisieren. "Aus finanziellen Gründen", heißt es in der Mitteilung. Der Arbeitskreis sehe zur Zeit keine Basis weiterzuarbeiten und hat deshalb seine Auflösung beschlossen.

Gleichzeitig betont Harms, dass die gesammelten Ideen nicht verloren gingen. "Die Arbeit ist nicht umsonst gewesen, sondern ruht, bis sich eine Weiterentwicklung abzeichnet."

Die Gruppe hatte sich zum Ziel gesetzt, hilfsbedürftige Bürger zu unterstützen und ihnen "ein Leben in ihrem gewohnten sozialen Umfeld in der Dorfgemeinschaft Hohne solange wie möglich zu gewährleisten". Dazu sollten Hilfe im Alltag, Unterhaltung in einer Gemeinschaft und das Leben in einer betreuten Einrichtung gehören.

Eine Umfrage hatte die Bedürfnisse der Bürger ermittelt, erinnert Harms. Außerdem hatte der Arbeitskreis an Fortbildungsveranstaltungen teilgenommen und sich bei bestehenden Einrichtungen Erkundigungen eingeholt. Daraus entwickelt haben sich unter anderem ein Spielenachmittag, der immer am zweiten Montag im Monat stattfindet und gut angenommen wird. Der Arbeitskreis hofft nun, die gesammelten Ideen im Bürgerverein, der neu gegründet werden soll, weiter umzusetzen.

Behinderungen kommen auf Autofahrer in Jarnsen zu. Wie der Landkreis mitteilt, wird die Ortsdurchfahrt ab kommender Woche saniert. Voraussichtliche Dauer: neun Monate.

Carsten Richter 03.09.2018
Lachendorf Ausflug mit Happy End - Känguru Sidney wieder da

Ende gut, alles gut: Känguru Sidney ist von einem Privatgelände in Hohne ausgebüxt. Am Montagmorgen wurde es in Helmerkamp eingefangen. Nun ist es wohlbehalten zurück bei seinem Besitzer.

Carsten Richter 03.09.2018

Wie der Vater, so die Tochter: Hilke Brandt ist die neue Bezirksförsterin für Lachendorf. Damit werden jetzt zwei Bezirke im Forstamt Südostheide von der Familie Brandt betreut.

Christian Link 31.08.2018