Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen Kommune kauft Kess-Räume
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Kommune kauft Kess-Räume
18:03 21.03.2019
Von Simon Ziegler
Nienhagen

Eigentümer-Wechsel am Herzogin-Agnes-Platz in Nienhagen: Der Wathlinger Samtgemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwoch entschieden, dass die Kommune die Räume des Familienzentrums Kess vom bisherigen Besitzer, der Winser Lindhorst-Gruppe, kaufen wird. Die Entscheidung der Politik fiel einstimmig aus. Der Kaufpreis liegt nach Angaben von Verwaltungsvize Stefan Hausknecht bei gut einer Million Euro. Darin enthalten sind auch die Räume einer früheren Fahrschule und die Sanitäranlagen auf der Rückseite des Familienzentrums.

Kommune hofft auf Einsparungen

Hausknecht führte in der Sitzung aus, dass die Kommune beim Kauf langfristig Geld spare. "Wir können am Kapitalmarkt relativ günstig Geld aufnehmen", sagte er. Außerdem werden Gebäude über 90 Jahre abgeschrieben. Im Ergebnishaushalt werde die Kommune beim Kauf daher um etwa 1000 Euro pro Monat entlastet. "Je eher wir kaufen, desto größer ist der finanzielle Vorteil", so Hausknecht.

Einstimmiges Votum der Politik

Seinem Standpunkt schloss sich die Politik an. "Aus unserer Sicht ist es besser, mit dem eigenen Euro Eigentum zu erwerben", sagte CDU-Fraktionschef Torsten Harms. Auch wenn es unterm Strich "nur ein Nullsummenspiel wird, ist es trotzdem wirtschaftlich und sinnvoll", so Harms. Alexander Hass (UWG) freute sich, dass der Antrag seiner Fraktion den Stein ins Rollen gebracht habe, wie er in der kurzen Aussprache sagte. "Ich glaube, wir machen einen guten Zug", so Hass.

Drei Mietverträge mit Unternehmen

Ausgelöst wurde die Diskussion durch die Höhe der Mietzahlungen. Nach Angaben der Samtgemeinde-Verwaltung betrug ihre monatliche Gesamtmiete rund 2360 Euro. Das sei ein Quadratmeterpreis von 9,30 Euro, hieß es. Dazu kam ein fünfstelliger Betrag im Jahr, den das Kess für die Räume der Großtagespflege selbst überwies. Einen weiteren Mietvertrag hat die Gemeinde Nienhagen für die öffentliche Sanitäranlage.

Kess-Umzug ist vom Tisch

In der Samtgemeinde war auch über einen Kess-Umzug diskutiert worden. Eine Möglichkeit sah vor, die soziale Einrichtung im neuen Nienhäger Kindergarten im Bürgerpark unterzubringen. In dem Zusammenhang hatte das Kess auch angeboten, die Trägerschaft der neuen Kindertagesstätte zu übernehmen. Allerdings wurde ein möglicher Umzug in den Bürgerpark auch kritisch gesehen, da der jetzige Standort mitten im Dorf als ideal gilt. Inzwischen ist ein Kess-Umzug ohnehin vom Tisch. Die Einrichtung bleibt am Herzogin-Agnes-Platz – und bekommt einen neuen Eigentümer.

Zum wiederholten Male fiel ein Jagdansitz einem Feuer zum Opfer. Dabei entstand nicht nur ein enormer Sachschaden.

Marie Nehrenberg-Leppin 18.03.2019

Beeinträchtigte Menschen wird es freuen: Die Badebetriebe in Papenhorst und das Europabad der Samtgemeinde Wathlingen haben nun einen Hebelift.

Oliver Gatz 14.03.2019

Wie können Pferde vor dem Wolf geschützt werden? Das war Thema eines Diskussionsabends in Nienhagen.

03.03.2019