Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen Innig, dynamisch, behutsam
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Innig, dynamisch, behutsam
13:52 13.06.2010
Anzeige
Nienhagen

Waren zu Beginn John Rutters „The Lord is my light and my salvation“ und auch „A Gaelic Blessing“ noch durch die von Ryoko Morooka recht robust registrierte Orgel übertönt, so konnten danach insbesondere die biblischen Lieder für Sopran und Orgel von Antonin Dvorak in feiner Abstimmung überzeugen, zumal mit Sonja Stephan eine Sopranistin zur Verfügung stand, die durch die Teilnahme an zahlreichen Meisterkursen und durch ihre Konzerttätigkeit mit regelmäßigen Liederabenden gestählt, mit glänzender Phrasierung, sehr inniger, dynamisch reich schattierter Stimmgebung und behutsamem Vibrato keine Wünsche offen ließ. Eine musikalisch restlos überzeugende Leistung.

Gleiches lässt sich auch über den Klarinettisten Gennady Margulis sagen, der schon als Kind bei verschiedenen Kammermusikwettbewerben in der Ukraine erfolgreich war. Felix Mendelssohn-Bartholdys Adagio aus der Sonate Nr. 2 in c-Moll für Klarinette und Orgel spielte er auswendig mit tadelloser Atemtechnik und gesanglich überaus ausgeprägt.

Anzeige

Aber auch der Burgdorfer Kammerchor selbst hatte einiges zu bieten und überzeugte neben den beiden Rutter-Beiträgen insbesondere in Mendelssohn-Bartholdys Motette „Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren“ mit fein ineinander verwobenen Stimmen in reiner Intonation und mit dem kraftvoll dargebotenen Psalm 29 „Give unto the Lord“ für Chor und Orgel von Edward Elgar. „Der Herr wird sein Volk segnen“, heißt es dort am Schluss.“ „Und die anderen Völker auch,“ ergänzte in seinem Dankeswort für einen gelungenen Konzertabend Pastor Uwe Schmidt-Seffers.

Von Hartmut Jakubowsky